Die Kraftwerke der Kraftwerke Sarganserland waren im Berichtsjahr Teil des Pilotprojekts «Hydro 4.0» von Axpo. Bild: Axpo

Kraftwerke Sarganserland: Jahresproduktion 20% über langjährigem Mittel

(PM) An der Generalversammlung der Kraftwerke Sarganserland AG haben die Aktionäre die Jahresrechnung 2018/19 genehmigt. Die beiden Kraftwerke in Mapragg und Sarelli produzierten im Geschäftsjahr 2018/19 insgesamt 544 GWh Strom. Die Produktion lag damit rund 20% über dem langjährigen Mittel.


Für den Antrieb der Speicherpumpen bezog die Kraftwerke Sarganserland rund 255 GWh Strom aus dem Höchstspannungsnetz. Anstelle des Pumpbetriebs wurden die Maschinengruppen in Mapragg auch verschiedentlich für die Lieferung von Systemdienstleistungen im Höchstspannungsnetz eingesetzt. Die Jahreskosten zu Lasten der Partner sanken im Berichtsjahr um rund 2% und betrugen 25.1 Mio. CHF. Aufgrund der tieferen Jahreskosten sowie der höheren Produktion fiel der Kilowattstunden-Preis der abgegebenen Energie von 5.24 auf 4.63 Rappen.

Erstes digitales Wasserkraftwerk
Die Kraftwerke der Kraftwerke Sarganserland waren im Berichtsjahr Teil des Pilotprojekts «Hydro 4.0» von Axpo. Ziel dieser Initiative ist es, Prozesse in den Wasserkraftwerken zu digitalisieren. Insgesamt wurden 20 Anwendungsfälle im Kraftwerk digital umgesetzt. Das digitale Wasserkraftwerk ist einzigartig in der Schweiz und eines von wenigen in Europa.

Verwaltungsrat bestätigt
Die Aktionäre der Kraftwerke Sarganserland AG genehmigten die Jahresrechnung und beschlossen, eine Dividende von 500‘000 CHF auszurichten. Die Mitglieder des Verwaltungsrats – Yvonne Walser Georgy, Jörg Huwyler, Ferdinand Riederer, Michael Schärli und Hans-Peter Zehnder – wurden im Amt bestätigt.

Die Kraftwerke Sarganserland AG ist ein Partnerunternehmen von Axpo und dem Kanton St. Gallen. Axpo hält 98.5% der Anteile, der Kanton St. Gallen die restlichen 1.5%.

Text: Axpo

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert