Links oben Day Ahead Auktion Stundenpreise der vergangenen Woche, rechts oben Base Wochenkontrakte und unten Day Ahead Auktion Base Preise im Jahresverlauf. Grafik: Elcom

Die Stromproduktion in Deutschland. Weniger Wind, dafür viel Solarstrom. Grafik: Elcom

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 19.5.2020: Deutsche Preise entkoppelten sich von den schweizer und französischen

(Elcom) Ein windiger Wochenstart führte in Deutschland und Frankreich zu leicht negativen Preisen in den frühen Morgenstunden des Montags, 11. Mai 2020. Die Schweizer Preise blieben im positiven Bereich.


Die französischen Preise blieben die ganze Woche auf tiefem Niveau. Auch in der Schweiz waren die Offpeak-Preise bedingt durch mehr Laufwasser auf tiefem Niveau.

Die deutschen Preise entkoppelten sich von den Schweizer und französischen Preisen insbesondere am Mittwoch, 13. Mai 2020, als sowohl die Wind- als auch die Solar-Einspeisung im Vergleich zu den Tagen zuvor auf tiefem Niveau blieben.

Die durch den Sonntag bedingt tiefere Last in Kombination mit einer hohen Solar-Einspeisung in Deutschland (einzelne Stunden bis zu 30 GWh), und höhere Laufwasserwerte als sonst führten am Sonntag zu negativen Preisen von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Die Frontwochen bewegten sich seitwärts.

Spotmarktbericht vom 19.05.2020 >>

Text: Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert