Inbetriebnahme der Biogasanlage Gordemitz. ©Bild: VNG / Balance Anika Dollmeyer

VNG-Tochter Balance: Eröffnet neue Biogasanlage im sächsischen Gordemitz

(ee-news.ch) Am 29. Januar hat das Leipziger Unternehmen Balance Erneuerbare Energien (Balance) die Biogasanlage im sächsischen Gordemitz vor den Toren Leipzigs offiziell in Betrieb genommen. Sie wurde im Januar 2020 von der einhundertprozentigen Tochter des Gasunternehmen VNG im Rohbau erworben und seitdem fertiggebaut. Balance hat nach eigenen Angaben durch Zukäufe und Übernahmen die Anzahl seiner Standorte auf nunmehr 36 gesteigert und damit den Umfang seines Portfolios seit 2018 mehr als verfünffacht.


Mit einer installierten Leistungsfähigkeit von rund 144 Megawatt Feuerungswärmeleistung und einem Markanteil von sechs Prozent gehöre man inzwischen zu den führenden Biogasanlagenbetreibern Deutschlands, schreibt Balance. 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfasst das gesamte Team – vier davon sollen künftig vor Ort in Gordemitz die Produktion und Aufbereitung von klimaneutralem Biomethan betreuen. Aus der neuen Anlage sollen künftig bis zu 700 Kubikmeter Biomethan pro Stunde ins Netz des überregionalen Fernleitungsnetzbetreibers Ontras Gastransport GmbH eingespeist werden. Mit dieser Menge können rein rechnerisch im Durchschnitt bis zu 4000 Haushalte mit biologisch produziertem Gas versorgt werden.

Substrate aus der Region
Für die Produktion sollen Substrate genutzt werden, die in Landwirtschaftsbetrieben der Region gewonnen werden. Dabei handele es sich vorwiegend um Mais- und Grassilage sowie einen geringen Anteil von Hühnertrockenkot. Wenn die Anlage mit der maximal möglichen Leistung betrieben werde, werde sie jährlich bis zu 45‘000 Tonnen nachwachsender Rohstoffe verarbeiten, so Geschäftsführer Nollau. Das Biomethan könne verschiedentlich zum Einsatz kommen, beispielsweise in Wärmenetzen von Wohnsiedlungen, als Kraftstoff für den Personennahverkehr oder in der Wärme- und Stromerzeugung in KWK-Anlagen von Krankenhäusern, Schwimmbädern oder Industriebetrieben.

Die Biogasanlage in Gordemitz hätte eigentlich bereits 2015 ans Strom- und Erdgas-Netz angeschlossen werden sollen, nachdem die Münsteraner Agri Capital Biogas GmbH als Auftraggeber 2013 mit dem Bau begonnen hatte. Mit der Insolvenz des Unternehmens im Jahr 2014 kam es jedoch zunächst zum Stillstand am Standort. Sieben Jahre später hat die Balance die Arbeiten nun abgeschlossen.

Text: ee-news.ch, Quelle: Balance Erneuerbare Energien GmbH

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert