Ökofen: Präsentiert Zero-Flame – die sauberste Ökofen Pelletheizung aller Zeiten

(PM) Steigende Energiekosten und die Suche nach zukunftssicheren Alternativen zu Öl und Gas lassen viele Bauherren und Sanierer über die richtige Heizung und eine unabhängige und heimische Wärmeversorgung nachdenken. Ökofen setzt mit innovativer Zero-Flame-Technologie auf besonders emissionsarme und saubere Pelletheizungen.

Prixpellets.ch : Légère baisse des prix des pellets en avril – le mazout et le gazbienplus chers

(CP) Les prix des pellets se sont stabilisés en avril et se situent en moyenne à CHF 467.40 la tonne*. Ils sont donc un peu plus de 2 CHF moins élevés qu’en mars. Avec 9.59 cts/kWh, les pellets coûtaient en mars 23% de moins que le mazout, dont le prix revenait à 12.49 cts/kWh, et près de 28% de moins que le gaz naturel, qui coûtait 13.36 cts/kWh. (Text auf Deutsch >>)

Pelletpreis.ch: Preise im April leicht rückläufig – Heizöl und Gas deutlich teurer als Pellets

(PM) Die Preise für Pellets haben sich im April stabilisiert und liegen durchschnittlich bei CHF 467.40 pro Tonne*. Damit sind sie gut CHF 2 günstiger als im März. Mit 9.59 Rp/kWh kosteten Pellets im März 23% weniger als Heizöl, das 12.49 Rp./kWh kostete, und knapp 28% weniger als Erdgas mit einem Preis von 13.36 Rp/kWh. (Texte en français >>)

Deutschland: Forschungsnetzwerk Bioenergie veröffentlicht interaktive Forschungslandkarte

(PM) Seit 2008 vernetzt die Begleitforschung des Förderbereichs ‚Energetische Nutzung biogener Rest- und Abfallstoffe‘ (kurz Energetische Biomassenutzung) am Deutschen Biomasseforschungszentrum Dbfz die Netzwerkbeteiligten im Forschungsnetzwerk Bioenergie. In einer neu gestalteten, interaktiven Forschungslandkarte können die im Rahmen des 7. Energieforschungsprogramm der deutschen Bundesregierung geförderten Projekte und deren Projektpartner nun erstmals über eine grafische Oberfläche gefunden werden. Mit dem neuen Tool gliedert sich die Begleitforschung in die 2021 gestartete Digitalisierungsoffensive des Dbfz ein.

Deutschland: Ausschreibung für Solaranlagen des ersten Segments leicht überzeichnet – Ausschreibung für Biomasseanlagen sehr deutlich unterzeichnet

(PM) Die deutsche Bundesnetzagentur hat die erfolgreichen Gebote der technologiespezifischen Ausschreibungen für Solarenergie des ersten Segments und Biomasseanlagen des Gebotstermins 1. März 2022 bekanntgegeben. Die Solarausschreibung für Freiflächenanlagen und für Solaranlagen, die auf, an oder in baulichen Anlagen errichtet werden, die weder Gebäude noch Lärmschutzwände sind, (Solaranlagen des ersten Segments) zum Gebotstermin 1. März 2022 ist trotz der Anhebung des Ausschreibungsvolumens erneut überzeichnet. Bei einer ausgeschriebenen Menge von 1108 MW wurden 209 Gebote mit einem Volumen von 1116 MW eingereicht. 201 Gebote mit einem Umfang von 1084 MW konnten bezuschlagt werden.

Fermenter für den Familienhaushalt: Gas aus Rübe, Rucola und Rasenschnitt statt aus Russland

(PM) Gas für Haus und Hof im eigenen Garten herzustellen kann aufgrund innovativer Verfahren eine Alternative zur Abhängigkeit vom Importgas werden. Wesentlich sind dafür Technologien zur Verstärkung von Fermentationsprozessen und Methoden zur Gasaufreinigung, die für die Autoindustrie entwickelt wurden. Damit kennt sich das österreichische Unternehmen Krajete aus. Spezialisiert auf die biologische Produktion von Methan und die Aufreinigung von Gasen ist die Firma seit Jahren ein Partner für die Industrie. Nun will sie ihre Patente und Erfahrungen zur Entwicklung von Fermentationsanlagen nutzen, die qualitativ hochwertiges Gas in attraktiven Mengen herstellen sollen.

Krisenfest und klimafreundlich: Biogas statt Erdgas – Politik muss den Weiterbetrieb von Biogasanlagen sichern!

(PM) Biogas ist eine wichtige Alternative zu Erdgas, geht es um eine klimafreundliche und krisenfeste Energieversorgung im Südwesten. Darauf weist die Plattform Erneuerbare Energien Baden-Württemberg (Plattform EE BW) hin. Über 1000 Biogasanlagen zwischen Mannheim und Friedrichshafen liefern aktuell rund neun Prozent der erneuerbar erzeugten Wärme im Land. Doch viele Anlagen könnten bald abgeschaltet werden, ändern sich die politischen Rahmenbedingungen nicht.

Vattenfall: Will Pappelholz-Biomasse doppelt verwerten

(ee-news.ch) Bislang wird Pappelholz-Biomasse vor allem als Brennstoff verwertet und von Vattenfall in den Berliner Heizkraftwerken zur Erzeugung von Strom und Wärme genutzt. Nun will das Unternehmen mit Partnern aus Wirtschaft und Forschung eine unkonventionelle Verwertung zu Biomethan und Torfersatz erproben.

Weltec Biopower : Construit une quatrième installation de biogaz au Japon

(CP) Une unité de méthanisation de Weltec Biopower a récemment été mise en service dans la préfecture de Saitama, à 40 kilomètres au nord de Tokyo. L'installation, équipée d'une centrale de cogénération de 450 kilowatts, est déjà le quatrième projet que le fabricant allemand a réalisé au Japon. Pour l'apport de substrats, l'exploitant mise sur des résidus organiques provenant de la région. Comme le mélange des matières premières varie, Weltec assure un rendement du biogaz stable grâce à son service biologique. Ce service du spécialiste du biogaz comprend également le suivi d’une autre installation du client. (Text auf Deutsch >>)

Weltec Biopower: Nimmt vierte Biogasanlage in Japan in Betrieb

(ee-news.ch) Kürzlich ist in der Präfektur Saitama, 40 Kilometer nördlich von Tokio, eine Biogasanlage von Weltec Biopower in Betrieb gegangen. Die Anlage, ausgerüstet mit einem 450-Kilowatt-Bhkw, ist das vierte Projekt, das der deutsche Hersteller in Japan realisiert hat. Beim Substrateintrag setzt der Betreiber auf organische Reststoffe aus der Umgebung. Weil der Mix der Rohstoffe variiert, soll Weltec mit seinem biologischen Service für einen stabilen Biogasoutput sorgen. Diese Dienstleistung des Biogasspezialisten soll auch eine weitere Anlage des Kunden umfassen. (Article en français >>)

Deutschland: Verbändebündnis wehrt sich gegen pauschale Angriffe des Umweltbundesamts auf energetische Holznutzung

(PM) In einem gemeinsamen Schreiben fordern 11 deutsche Verbände der Forst-, Holz- und Energiewirtschaft den Präsidenten des deutschen Umweltbundesamts Dirk Messner zu einer differenzierten Darstellung der Holzenergie auf und wehren sich gegen pauschale Angriffe auf die energetische Holznutzung. Anlass für das Schreiben sind zuletzt geäusserte Empfehlungen des Umweltbundesamts, auf das Heizen mit Holz aufgrund von Feinstaubemissionen zu verzichten.

pelletpreis.ch: Ab sofort mehrere Offertenanfragen mit einem Mausklick

(PM) pelletpreis.ch ist seit heute im neuen Design online. Und nicht nur das! Die Website ist auch noch interaktiver und smarter: Offertenanfragen können ab sofort über eine Maske an mehrere Lieferanten Ihrer Wahl versandt werden. Mit dem neuen Shortcut können Sie zudem den „pelletpreis-App“ auf Ihrem Smartphone einrichten. (Texte en français >>)

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert