Tum-Studie: Wald in Zentral- und Westeuropa hohem Klimarisiko ausgesetzt – erste globale Wald-Klimarisikokarte

(PM) Der Klimawandel bringt Wälder zunehmend unter Druck. Ausgelöst durch Klimaextreme sind in Mitteleuropa in den letzten Jahren grosse Waldflächen abgestorben. Forschende unter Beteiligung der Technischen Universität München (Tum) haben nun die erste Klimarisikokarte für die Wälder der Erde erstellt. Diese zeigt: Neben Mitteleuropa sind Wälder im Westen Nordamerikas sowie der südliche Teil des borealen Nadelwaldgürtels und der östliche Amazonas besonders gefährdet.

prixpellets.ch : hausse des prix de 11% par rapport au mois précédent – le mazout et le gaz naturel toujours 40% plus chers que les pellets

(CP) Selon le relevé indépendant de prixpellets.ch, les prix des pellets par tonne* ont augmenté de 11% en septembre par rapport au mois d’août, pour atteindre CHF 616.50. La hausse des prix est de 81% par rapport à septembre 2021, période à laquelle une tonne coûtait en moyenne CHF 340.60. Le mazout est 40% et le gaz naturel 35% plus chers que les pellets.

Asahi Kasei: Baut Biogas-Reinigungssystem für Kläranlage in Japan und startet Pilotversuch zur Abtrennung von aus Biogas gewonnenem CO2 und Biomethan unter Verwendungvon Zeolith

(ee-news.ch) Der japanische Technologiekonzern Asahi Kasei und die Stadt Kurashiki haben eine Vereinbarung über ein Pilotprojekt zur Biogas-Reinigung in einer Kläranlage der Stadt geschlossen. Am gleichen Tag hatten der petrochemische Standort Mizushima (Okayama) von Asahi Kasei und die Stadt Kurashiki eine umfassende Partnerschaftsvereinbarung für die Verwirklichung der Kohlenstoffneutralität unterzeichnet. Eine der Bestimmungen des Abkommens ist das Pilotprojekt zur Dekarbonisierung von Energiequellen wie Methan.

pelletpreis.ch: Preisanstieg um 11% gegenüber dem Vormonat – Heizöl und Erdgas bis zu 40% teurer als Pellets

(PM) Gemäss einer unabhängigen Erhebung von pelletpreis.ch sind die Pelletpreise pro Tonne* im September gegenüber August um 11% auf CHF 616.50 gestiegen. Verglichen mit September 2021, als eine Tonne durchschnittlich CHF 340.60 kostete, betrug der Preisanstieg 81%. Heizöl und Erdgas sind 40% sprich 35% teurer als Pellets.

Dena: Marktmonitoring Bioenergie veröffentlicht ersten Geschäftsklimaindex

(Dena) Bioenergie sicherte im vergangenen Jahr mit 256 TWh etwa 10 % des deutschen Endenergieverbrauchs. Was benötigt die Branche, um weiter nachhaltig zur erneuerbaren Energieversorgung beizutragen? Das soll ein Gesamtüberblick über die Entwicklungen der Bioenergieträger sowie ein Geschäftsklimaindex zeigen: Das ‚Marktmonitoring Bioenergie‘ der Deutschen Energie-Agentur (Dena) startete Anfang des Jahres unter der Schirmherrschaft des deutschen Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz.

Envitec Biogas: Nimmt eigenes Labor in Frankreich in Betrieb

(ee-news.ch) 30 Quadratmeter für präzise Analysen – das bietet das soeben in (Probe-)Betrieb genommene Labor der Envitec Biogas in Frankreich. Mit diesem neuen Angebot will das Unternehmen den wachsenden französischen Markt schneller bedienen. Die Investition in ein eigenes Labor am französischen Niederlassungsstandort bei Compiègne soll den Kunden eine effiziente und zeitsparende Analyse bieten: Innerhalb weniger Stunden sollen dem fünfköpfigem Biologen- und Laborteam vor Ort bereits erste Ergebnisse einer Probe vorliegen.

Ökofen: My Pelletronic gewinnt DtGV-App Award 2022 - App überzeugt mit virtuellem Kundendienst

(PM) Ökofen ist für seine Pionierarbeit in puncto modernes Heizen mit Holzpellets bekannt. Die aktuelle Heizungs-App My Pelletronic 2.0 wurde jetzt mit dem App Award 2022 der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien (DtGV) ausgezeichnet.

Statistique forestière suisse 2021 : La récolte 2021 encouragée par la hausse des prix du bois

(Ofs) Au total, près de 5 millions de mètres cubes de bois ont été récoltés en 2021, soit 4% de plus qu’au cours de l’année précédente. Le bois de grumes a représenté 2.5 millions de mètres cubes, soit une augmentation de 6%. Le bois d’énergie a conforté sa place importante dans l’approvisionnement en énergie. Dans un même temps, la demande en bois de bûches a de nouveau augmenté, et la hausse des prix du bois a réduit les déficits des exploitations forestières. Ces données sont tirées de la statistique forestière établie par l’Office fédéral de la statistique (Ofs) et du Réseau des exploitations forestières de l’Office fédéral de l’environnement (OFEV). (Text auf Deutsch >>)

Schweizerische Forststatistik 2021: Höhere Holzpreise fördern die Holzernte im Jahr 2021

(BfS) Mit knapp 5 Millionen Kubikmetern wurden 2021 insgesamt 4 % mehr Holz geerntet als im Vorjahr. Das Stammholz machte 2.5 Millionen Kubikmeter aus – eine Zunahme von 6 %. Das Energieholz bestätigte seine wichtige Stellung in der Energieversorgung. Dabei stieg die Nachfrage nach Stückholz wieder an und die höheren Holzpreise verringerten die Defizite der Forstbetriebe. Dies geht aus der Forststatistik des Bundesamtes für Statistik (Bfs) sowie dem forstwirtschaftlichen Testbetriebsnetz des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) hervor. (Texte en français >>)

Exportinitiative Energie: Kanadische Stadt Toronto vergibt zinsfreie Darlehen für energieeffiziente Sanierungen

(©EE) Im Rahmen des Home EnergyLoan Program (Help) bietet die kanadische Stadt Toronto ab sofort zinsfreie Darlehen für Hausbesitzer an, die ihre Gebäude energieeffizient sanieren. Damit schafft die Stadt einen zusätzlichen Anreiz für den Bau von PV-Aufdachanlagen, Geothermie-Anlagen und Wärmepumpen. Auch den Einbau neuer Fenster unterstützt der Fonds.

Weltec Biopower: Baut seine erste Biogasanlage in Taiwan

(PM) Gemeinsam mit dem asiatischen Partner Melchers Taiwan baut der Hersteller Weltec Biopower im Südwesten des Inselstaats eine Biogasanlage. Für die 360-Kilowatt-Anlage liefert der deutsche Biogasspezialist eine schlüsselfertige Lösung auf der Basis der Edelstahltechnologien. Bei dem Projekt verantwortet Weltec das Engineering, die Abwicklung sowie den kompletten Service inklusive biologischer Analysen. Taiwan ist bereits das 26. Land, in dem Weltec Biopower eine Biogasanlage errichtet.

Industrie du bois Suisse : Record de 2.06 millions de mètre cubes de grumes débitées

(CP) Six pour cent : c’est, selon les derniers résultats de l‘enquête fédérale sur la transformation du bois, l’augmentation de la production de l’industrie suisse du bois au cours de l’année dernière. Cela correspond à 115'000 mètres cubes ou 4600 camions – chargés de grumes de qualité. Et avec 2.06 millions de mètre cubes de grumes débitées, nous avons même franchi la barre symbolique des 2 millions. La part de bois suisse a également continué d’augmenter, et représente actuellement pas moins de 98% pour les sciages. (Text auf Deutsch >>)

Energy2market: Biogas – Eckpfeiler für ein 100 % erneuerbares Stromsystem 2035

(PM) Im Mai bestätigte die deutsche Bundesregierung in Form des G7-Beschlusses erneut ihr Ziel, den Strommarkt bis 2035 vollständig zu dekarbonisieren. Es steht fest, dass die tragende Säule dafür die Entfesselung kostengünstiger, jedoch fluktuierender EE-Erzeugung aus Wind und Sonne bilden soll. Aber für eine Vollversorgung mit erneuerbarem Strom werden regelbare Back-up-Optionen benötigt. Die Debatte darüber, wie diese Back-up Optionen ebenfalls dekarbonisiert werden können, ist nicht zuletzt vor dem Hintergrund der durch den Ukrainekonflikt ausgelösten Gaskrise neu entfacht.

Bioenergie: Die Abschaffung von Biokraftstoffen könnte bis zu 20‘000 Arbeitsplätze in Deutschland gefährden

(PM) „Wir können uns in diesen Zeiten keinen politisch verursachten Wegfall der Produktion lebensnotwendiger Güter made in Germany erlauben“, sagt Jaana Kleinschmit von Lengefeld, Präsidentin von Ovid, dem Verband der Ölsaaten verarbeitenden Industrie in Deutschland, und Vorstandsvorsitzende der Adm Hamburg Aktiengesellschaft, die in der Ölsaatenverarbeitung tätig ist und u. a. Biodiesel herstellt. Denn die Biokraftstoffproduktion trage nicht nur wesentlich zur Dekarbonisierung des Verkehrs bei, sie leiste auch einen erheblichen Beitrag zur Nahrungsmittelsicherheit. Ein Interview der deutschen Agentur für erneuerbare Energien (Aee) mit Jaana Kleinschmit von Lengefeld.

Exportinitiative Energie: Australischer Staat Victoria investiert Rekordsumme in Bioenergie

(©EE) Die Regierung des australischen Bundesstaates Victoria investiert eine Rekordsumme in einen Fonds für Zuschüsse zu Bioenergie-Projekten. Ziel ist eine zusätzliche Leistung von 5000 kW erneuerbarer Energie. Mit zehn Millionen Australischen Dollar (mehr als 6.5 Millionen Euro) will Victoria Projekte fördern, die Energie aus organischen Abfällen gewinnen.

Novocarbo: Realisiert erste Carbon Removal Parks für dauerhafte CO2-Entnahme durch Pyrolose in Deutschland

(ee-news.ch) Novocarbo realisiert nach eigenen Angaben als erstes deutsches Unternehmen grossskalige und dauerhafte Carbon Dioxide Removal Parks. Damit soll in den nächsten zwei Jahren die Kapazität des Unternehmens für die Entnahme und Speicherung von Kohlenstoff auf 16‘000 Tonnen CO2 pro Jahr wachsen. Die entsprechende Pyrolysetechnik ist bereits bestellt. Mit diesem Schritt will Novocarbo die industrielle Skalierung der Pyrolyse in Europa einläuten.

Studie: Potenzial zur Nutzung von Holz in Baden-Württemberg noch längst nicht ausgereizt

(PM) Holz ist ein wichtiges Element einer klimaneutralen Wirtschaft. Der Rohstoff kann etwa in Gebäuden energieintensiven Stahlbeton ersetzen und so als CO2-Speicher dienen. In Form von Restholz kann er ausserdem Gas und Erdöl in der Wärmeversorgung ersetzen. Eine neue Studie der Hochschule Rottenburg zeigt nun, dass das Potenzial zur Nutzung von Holz in Baden-Württemberg noch längst nicht ausgereizt ist. Im Wald werden jedes Jahr nur rund 75 Prozent des Zuwachses entnommen.

Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie: Biokraftstoffe sind grösster wirtschaftlicher Impulsgeber der erneuerbaren Energien

(PM) Biokraftstoffe erzielten im Jahr 2021 wirtschaftliche Impulse in Höhe von 4.97 Milliarden Euro. Dies ist nach Angaben des Zentrums für Sonnenenergie und Wasserstoffforschung Baden-Württemberg (ZSW) der grösste Einzelimpuls aller erneuerbaren Energien. Sie liefern damit mehr Impulse als Windkraft (Land und See) und Solar (Photovoltaik und Solarthermie) zusammengerechnet.

Energie-bois Suisse : Le programme Cité de l’énergie et le bois – une véritable dream team pour une politique climatique réussie

(Energie-bois Suisse) Décerné depuis 1991, le label Cité de l’énergie distingue les communes qui font preuve d’un engagement particulier en faveur des énergies renouvelables, de l’efficacité énergétique, de la protection du climat et d’une mobilité respectueuse de l’environnement. Reto Rigassi, conseiller Cité de l’énergie expérimenté et connaisseur de la scène des énergies renouvelables, nous présente les activités de l’Association Cité de l’énergie et nous explique l’importance du bois-énergie pour le label. (Text auf Deutsch >>)

Holzenergie Schweiz: Energiestadt und Holz – Dreamteam für eine erfolgreiche Klimapolitik

(Holzenergie Schweiz) Seit 1991 zeichnet das Label Energiestadt Ortschaften aus, die sich für erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Klimaschutz sowie umweltverträgliche Mobilität besonders engagieren. Reto Rigassi, ein erfahrener Energiestadtberater und Kenner der Szene der erneuerbaren Energien, gibt Auskunft über die Tätigkeiten des Trägervereins Energiestadt und die Bedeutung der Holzenergie für das Label. (Article en français >>)

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert