Dieses Produkt wurde im Tunnel an der Kreuzung Manessestrasse/ Stauffacherquai in Zürich eingebaut. Bild: LEDCity

LEDCity: LED-Tunnelbeleuchtung senkt Stromverbrauch um 91 %

(ee-news.ch) In Zürich wurde vergangene Woche die erste autonome Tunnelbeleuchtung der Schweiz eröffnet. Die Pilotanlage passt das Licht den Passanten an und braucht 91 % Strom, als vor der Umrüstung. Gemäss LEDCity, die das Projekt geplant hat, amortisieren sich die Investitionskosten innerhalb von zwei Jahren.


Tunnelbeleuchtungen, die immer eingeschaltet sind, gehören zum Alltag. In Zukunft würden Passanten vom Licht begleitet, während sie durch einen Tunnel gingen, schreibt LEDCity in ihrer Pressemeldung. Dank speziellen Sensoren erkennt die Beleuchtung die Passanten bevor sie sie überhaupt bemerken und reguliert die Lichtintensität autonom. Patrik Deuss, Gründer von LEDCity: „Menschen entwickeln autonome Fahrzeuge, weshalb sollen wir es nicht schaffen, autonome Beleuchtungen zu entwickeln?“ Messungen im Tunnel haben ergeben, dass sich in 97 % der Zeit niemand in der Nähe des Tunnels befindet. Der Tunnel wurde für das Pilotprojekt vom Elektrizitätswerk der Stadt Zürich zur Verfügung gestellt, ist für die Öffentlichkeit zugänglich und kann unter der Kreuzung Manessestrasse-Stauffacherquai besichtigt werden. Das Projekt wurde vom Bundesamt für Energie und der Klimastiftung Schweiz unterstützt.

©Text: ee-news.ch, Quelle: LEDCity

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert