Regio Energie Solothurn: Beteiligt sich an der Alpiq Holding AG

(PM) Die Regio Energie Solothurn übernimmt einen Teil des Alpiq-Aktienpakets des Kantons Solothurn. Damit erhält sie Zugang zu Energie aus Wasserkraft. Für die Regio Energie Solothurn ist diese Beteiligung ein wichtiger strategischer Schritt.

BP Energy Outlook 2020: Mögliche Entwicklungen in der globalen Energiewirtschaft bis 2050 – Einstieg in den Ausstieg aus den fossilen Energien?

(PM) Auf dem Weg in eine CO2-ärmere Zukunft wird das globale Energiesystem grundlegend umstrukturiert – es wird vielfältiger, zunehmend von Kundenbedürfnissen geprägt sein und der Wettbewerb unter den Energieträgern nimmt zu. Der Energieverbrauch verlagert sich weg von fossilen Brennstoffen. Die erneuerbaren Energien wachsen rasch, da die Welt immer mehr elektrifiziert wird.

Swissgrid : Changement au sein de la direction

(PM) Rainer Mühlberger (62 ans), responsable Technology et CEO adjoint, a décidé de céder sa place à la tête de la Business Unit Technology et de quitter la direction dans le courant de l’année 2021. En qualité de Senior Strategic Advisor, il se concentrera à l’avenir principalement sur des questions stratégiques, en particulier le développement de la stratégie 2027, et continuera dans cette fonction de rendre compte directement au CEO, Yves Zumwald. (Text auf Deutsch >>)

Swissgrid: Änderung in der Geschäftsleitung ab 2021

(PM) Rainer Mühlberger (62), Leiter Technology und stellvertretender CEO, hat sich entschieden, im Verlauf des Jahres 2021 die Leitung der Business Unit Technology abzugeben und aus der Geschäftsleitung auszuscheiden. Er wird sich in Zukunft als Senior Strategic Advisor vornehmlich auf strategische Themen, insbesondere die Erarbeitung der Strategie 2027, konzentrieren und in dieser Funktion weiterhin direkt an den CEO, Yves Zumwald, berichten. (Texte en français >>)

Verbundprojekt Methanolstandard: Untersucht Standards für klimaneutrale Kraftstoffe zur kurzfristigen CO2-Reduktion

(ee-news.ch) Am 1. August 2020 ist das Verbundprojekt Methanolstandard gestartet. Es wird von FEV, einem Dienstleister in der Fahrzeug- und Antriebsentwicklung, koordiniert. Das branchenübergreifende Konsortium hat sich zum Ziel gesetzt, die technischen Grundlagen für eine Standardisierung von Methanolkraftstoffen in Europa zu untersuchen. Das Projekt ist auf zwei Jahre angelegt. Etwa 20 Partner aus Industrie und Wissenschaft sind an dem Vorhaben beteiligt.

Exportinitiative Energie: Griechenland schafft Anreize für klimafreundliche Energieprojekte

(©EE) Mit einem neuen Finanzierungsprogramm in Höhe von 400 Millionen Euro schafft die griechische Hellenic Development Bank of Investments (HDBI) Anreize für Investitionen in klimafreundliche Energieprojekte. Auf die Zuschüsse aus dem sogenannten ‚Green Greek Funds‘ können sich Geldgeber aller Art bewerben, also vor allem Venture-Capital- oder Private-Equity-Investoren, die sich an klimafreundlichen Projekten kleiner und mittlerer Unternehmen beteiligen wollen.

Sono Motors: Tritt der Fair Cobalt Alliance bei

(PM) Sono Motors, der Hersteller des Elektroautos Sion, bei dem zudem Solarzellen integriert sind, tritt der Fair Cobalt Alliance bei, einer Initiative zur Förderung von gerechter abgebautem Kobalt im Kleinbergbau in der Demokratischen Republik Kongo. Das Unternehmen sieht sich als Botschafter der Initiative und hat ein Mitspracherecht bei Entscheidungen über die Umsetzung von Massnahmen im Projektgebiet.

Swissgrid : Une liaison sûre entre la vallée du Hasli et la vallée de Conches - 3 variantes de la nouvelle ligne à très haute tension

(CP) Swissgrid a soumis à l’Office fédéral de l’énergie (OFEN) différents corridors de planification pour la construction d’une nouvelle ligne à très haute tension entre Innertkirchen et Ulrichen et ainsi lancé la procédure de plan sectoriel des lignes de transport d’électricité (PSE). Ces variantes comportent des corridors aussi bien pour une ligne aérienne que pour une ligne câblée souterraine. Le tunnel ferroviaire multifonction du Grimsel en fait également partie. (Text auf Deutsch >>)

Swissgrid: Sichere Verbindung vom Haslital ins Obergoms - 3 Varianten für neue Höchstspannungsleitung zwischen Innertkirchen und Ulrichen

(PM) Swissgrid hat beim Bundesamt für Energie (BFE) verschiedene Planungskorridore für den Bau einer neuen Höchstspannungsleitung zwischen Innertkirchen und Ulrichen eingereicht und damit das Sachplanverfahren für Übertragungsleitungen (SÜL) gestartet. Der Variantenfächer umfasst sowohl Freileitungs- wie auch Erdkabelkorridore. Der multifunktionale Grimselbahntunnel gehört ebenfalls dazu. (Texte en français >>)

Solandeo: Sichert Anlagenbetreibern niedrige Stromsteuer und reduzierte EEG-Umlage auf Eigenverbrauch

(PM) Mit dem Ende der Übergangszeit zum 31.12.2020 gelten in Deutschland neue Vorgaben für Betreiber Erneuerbarer-Energie-Anlagen, die ihren Strom teilweise selbst verbrauchen: Ab diesem Datum müssen sie den Eigenverbrauch durch geeichte Messungen nachweisen und vom Verbrauch vonDritten abgrenzen. Nur so können sie weiterhin von der geringeren EEG-Umlage auf Eigenverbrauch und anderen Vorteilen profitieren. Solandeo bietet nach eigenen Angaben eine schnelle, sichere und kostengünstige Umstellung.

Copernicus: Flächenbrände in den USA von nie da gewesenem Ausmass - Rauch der Brände bis nach Nordeuropa

(PM) Durch die verehrenden Brände in Kalifornien und in weiteren Regionen im Westen der USA wurden in den letzten Wochen hohe Mengen an Rauch ausgestossen, die über weite Teile der USA gezogen sind und sogar Europa erreicht haben.

Exportinitiative Energie: Malediven investieren in Energiegewinnung aus Abfällen

(©EE) Die Asiatische Entwicklungsbank (ADB) stellt der maledivischen Regierung Zuschüsse und Darlehen in Höhe von rund 73 Millionen US-Dollar (62 Millionen Euro) für den Bau einer Verbrennungsanlage zur Verfügung, die aus Abfällen Energie gewinnen soll. Die Waste-to-Energy-Anlage soll über eine Verbrennungskapazität von 500 Tonnen pro Tag verfügen sowie über eine 8-MW-Anlage zur Rückgewinnung überschüssigen Stroms. Ausserdem will die Regierung eine Deponie und ein System zur Kontrolle der Luftverschmutzung bauen lassen. Das Projekt soll insgesamt rund 151 Millionen US-Dollar (128 Millionen Euro) kosten.

AKW Mühleberg: Seit dem 15. September endgültig ausser Betrieb genommen

(ENSI) Am 20. Dezember 2019 hat das AKW Mühleberg den Leistungsbetrieb eingestellt (siehe ee-news.ch vom 19.12.2019 >> und ee-news.ch vom 20.12.2020 >>). Formell gilt es aber erst seit dem 15. September 2020 als endgültig ausser Betrieb genommen. Damit wurde die Betriebsbewilligung von der Stilllegungsverfügung abgelöst. Im Reaktorgebäude wurden Anlageänderungen umgesetzt, damit das Brennelementlagerbecken autark und redundant gekühlt werden kann.

Powerfuels: Erste Studienergebnisse zeigen Einsparpotenzial von 140 Gigatonnen CO2 bis 2050

(dena) Powerfuels werden bis Mitte des Jahrhunderts eine wichtige Rolle an den globalen Energiemärkten spielen. Der globale Handel wird für Europa eine Kostenreduktion für Powerfuels von bis zu 30 Prozent ermöglichen. Sie werden weltweit zur Einsparung von 140 Gigatonnen CO2-Äquivalent beitragen, von denen rund 18.5 Gigatonnen auf Europa entfallen werden. Das sind die Kernergebnisse der Studie ‚Powerfuels in a Renewable Energy World‘ der Deutschen Energie-Agentur (dena) und der LUT University, die im Rahmen der Global Alliance Powerfuels-Conference diskutiert werden.

Juwi in Deutschland: Neues Führungstrio für die operativen Gesellschaften

(ee-news.ch) Mit Beginn des Herbstes bekommt Juwi aus dem rheinhessischen Wörrstadt ein neues Führungstrio für das deutschlandweite Wind- und Solarenergiegeschäft. Christian Arnold, Björn Broda und Jörg Blumenberg übernehmen die Leitung der Geschäftsbereiche Projektentwicklung und Betriebsführung. Sie sollen insbesondere die Chancen der Märkte jenseits der Förderung durch das deutsche Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) systematisch erschliessen.

I like to move it : Quelles solutions pour la mobilité de demain ? – Participer et gagner CHF 10’000

(CP) Vous avez une idée ou un projet pour rendre le secteur de la mobilité plus durable ? I like to move it, une initiative lancée par le Mobility Lab Sion Valais, la Fondation The Ark et CleantechAlps, souhaite favoriser les innovations dans le domaine de la mobilité. Elle lance dès maintenant son appel à projets. L’idée la plus novatrice sera récompensée par CHF 10'000.- en cash, avec la possibilité de la tester sur le terrain. Le délai de dépôt des candidatures est fixé au 2 octobre à minuit. (Text auf Deutsch >>)

I like to move it: Bis zum 2.Oktober bewerben und CHF 10’000 gewinnen

(PM) Sie haben eine Idee oder einen Projektvorschlag, um den Mobilitätssektor nachhaltiger zu machen? I like to move it, eine Initiative des Mobilitätslabors Mobility Lab Sion-Valais, der Stiftung The Ark und CleantechAlps, zielt darauf ab, Innovationen im Mobilitätsbereich zu fördern. Die Projektausschreibung startet ab sofort. Die innovativste Idee wird mit CHF 10'000 belohnt, mit der Möglichkeit, sie in der Praxis zu testen. Bewerbungsschluss ist der 2. Oktober um Mitternacht. (Texte en français >>)

Deutschland: Mehr Heizungen mit Geothermie im Einsatz

(PM) Die Förderprogramme der deutschen Bundesregierung für erneuerbare Energien und Energieeffizienz im Gebäudesektor verzeichnen auch im zweiten Quartal 2020 eine hohe Nachfrage. Das geht aus der Statistik des deutschen Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hervor. Bis zum 31.7.2020 wurden 15‘110 Anträge für eine Förderung von geothermischen Wärmepumpen gestellt. Damit wird auf das Jahr gesehen ein deutliches Wachstum des Marktes erreicht.

Exportinitiative Energie: Irland erhält 150 Mio. Euro für die Installation intelligenter Stromzähler

(©EE) Die Europäische Investitionsbank (EIB) unterstützt das irische Energieunternehmen ESB Networks mit einem Darlehen in Höhe von 150 Millionen Euro bei der Installation intelligenter Stromzähler. Mit den digitalen Zählern können Verbraucher und Unternehmen ihren Stromverbrauch beziehungsweise die Einspeisung ihres Stroms – etwa aus Solarzellen vom Dach – besser und komfortabler managen. Bis zum Jahr 2024 will ESB 2.4 Millionen solcher Stromzähler in allen Haushalten und Unternehmen in Irland installieren. Allein bis Ende dieses Jahres sollen 200‘000 alte Zähler durch neue ersetzt werden.

Studie: Versorgungssicherheit in kalten Wintern sinkt in Nordwesteuropa bis 2030

(PM) Mit Grünstrom betriebene Wärmepumpen sollen die Energiewende im Gebäudesektor vorantreiben. Doch bei Kälte treiben sie die Lastspitzen nach oben. Um Versorgungslücken in Nordwesteuropa zu vermeiden, sind robuste und gut koordinierte Ausbaupläne gefragt. In kalten Wintern, wie zuletzt im Jahr 2012, könnte künftig eine Lücke von bis zu 3.2 TWh Strom auftreten. Das zeigt die Studie ‚2030 Peak Power Demand in North-West Europe‘ des Energiewirtschaftlichen Instituts (EWI) an der Universität zu Köln und des französischen Beratungsunternehmens E-Cube Strategy Consultants im Auftrag des französischen Energieversorgers Engie.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert