Die Anlage basiert auf dem Röhrenkollektor Vitosol 200-T, Typ SPX, den Viessmann im vergangenen Jahr speziell für grosse Solarthermieanlagen, wie zum Beispiel für die Fernwärme, neu eingeführt hat.. ©Bild: Viessmann

Viessmann: Baut drittgrösste Solarthermieanlage Deutschlands für Stadtwerke Lemgo

(ee-news.ch) Im nordrhein-westfälischen Lemgo soll die bislang drittgrösste Solarthermieanlage Deutschlands entstehen. Das System soll jährlich mehr als 3.3 Mio. Kilowattstunden Wärme aus Sonnenenergie produzieren, was dem Wärmebedarf von 150 Haushalten entspricht. Es wird über ein Kollektorfeld mit einer Gesamtfläche von 9181 m2 verfügen. Mit der Planung und dem Bau der schlüsselfertigen Solarthermieanlage einschliesslich des zugehörigen Technikgebäudes haben die Stadtwerke Lemgo den Heizungskonzern Viessmann beauftragt.


Mit dem Bau der Solarthermieanlage soll begonnen werden, sobald die Genehmigungen erteilt sind. Die Anlage soll Anfang 2022 vollständig betriebsbereit sein und ab dann zu einer signifikanten Senkung der CO2-Emissionen in Lemgo führen. Die Anlage wird die dritte Solarthermie-Grossanlage sein, die von Viessmann in Deutschland geplant und gebaut wurde. 2018 wurde eine grosse Solarthermieanlage für das Bioenergiedorf in Mengsberg installiert und 2019 eine weitere in Moosach bei München in Betrieb genommen. Die Anlage in Lemgo ist im Vergleich zu der in Mensberg mehr als dreimal so gross, ein Indiz dafür, dass die grossflächige Nutzung der Solarthermie als Wärmequelle in Deutschland an Bedeutung gewinnt und die Anlagengrössen wachsen.

Kombination mit Wärmepumpe
Die Solarthermieanlage ist Teil des iKWK-Projekts der Stadtwerke Lemgo. Hinter dem Kürzel verbirgt sich eine abgestimmte Kombination von erneuerbaren Energien mit einem effizienten Kraft-Wärme-Kopplungssystem. Dabei wird die Solarthermieanlage um eine Wärmepumpe ergänzt, die Wärme aus dem Fluss Bega zur Fernwärmeerzeugung nutzen wird. Beide Anlagen sollen zusammen mehr als 7000 Megawattstunden Fernwärme aus erneuerbaren Energien produzieren und damit jährlich ca.1800 Tonnen an CO2-Emissionen einsparen.

Die Anlage basiert auf dem Röhrenkollektor Vitosol 200-T, Typ SPX, den Viessmann im vergangenen Jahr speziell für grosse Solarthermieanlagen, wie zum Beispiel für die Fernwärme, neu eingeführt hat.

Text: ee-news.ch, Quelle: Viessmann

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren