Deutschland: 20% mehr neue Photovoltaik-Leistung im 1. Halbjahr 2020 – Fall des Solardeckels führt zu Sprung bei Geschäftserwartung

(BSW) Im ersten Halbjahr dieses Jahres wurde 20 Prozent mehr Photovoltaik-Leistung neu in Betrieb genommen als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. In den letzten Wochen hat sich die Geschäftserwartung innerhalb der Solarbranche zugleich erheblich aufgehellt. Der vom Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) mit Unterstützung der Messe Intersolar erhobene Geschäftserwartungs-Index für die PV-Branche kletterte im zweiten Quartal 2020 gegenüber Jahresanfang um 60 Punkte auf 128 Zähler und hat sich damit nahezu verdoppelt.

Stadtwerke Roth: Solar-Pioniere dürfen ihre PV-Anlagen nach Auslaufen der EEG-Förderung weiterbetreiben

(PM) Anlagen, die Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen, erhalten nach dem deutschen EEG (Erneuerbare Energien-Gesetz) eine feste Einspeisevergütung, die nach 20 vollen Betriebsjahren endet. Insgesamt sind zum Jahresende, am 31. Dezember 2020, in der fränkischen Gemeinde Roth erstmals 18 Anlagenbetreiber betroffen. Die Stadtwerke Roth sichern diesen Solarpionieren zu, dass die Anlagen im Netz der Stadtwerke Roth weiterbetrieben werden können und auch eine geringe Entschädigung für den Strom bezahlt wird.

Photovoltaikmarkt: Zubau in Deutschland ungebremst – Modulproduktion in China wirklich wieder im Normalbetrieb?

(MS) Von Mitte Juli zu Anfang August haben die Preise - vielleicht ein letztes Mal in diesem Jahr - auf breiter Front nachgegeben. Die Anzeichen verdichten sich nämlich, dass der Preisverfall der vergangenen Monate bald ein Ende haben wird. Für das 4. Quartal kündigen fast alle Hersteller Preiserhöhungen im Bereich von 1 bis 2 Cent pro Watt an oder geben bereits angepasste Preislisten aus. Wer allerdings glaubt, momentan noch preiswerte Module in beliebigen Mengen zur kurzfristigen Lieferung einkaufen zu können, der dürfte enttäuscht werden. Begehrte Produkte und Leistungsklassen sind rar, es befinden sich allenfalls noch Restbestände in den Lagern. Von Sommerflaute kann dieses Jahr nämlich nicht die Rede sein.

PPVX: Stieg letzte Woche um 2.0% auf 2223 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 2.0% auf 2223, der NYSE Arca Oil um 2.7%. Die grössten Gewinner der Woche waren SMA Solar Technology AG (+25%) und United Renewable Energy (+19%), die grössten Verlierer Thai Solar Energy (-16%) und Sunnova Energy Int. (-12%).

EUPD Research: Erwartet 2020 bei Photovoltaik-Kleinanlagen Rekordzubau von 800 MW

(PM) Eine aktuelle Prognose von EUPD Research weist für das Segment der PV-Kleinanlagen unter zehn kW nach 427 MW im ersten Halbjahr 2020 für das Gesamtjahr einen Spitzenwert von gut 800 MW aus. Sinkende PV-Anlagenpreise und steigende Stromkosten machen Eigenverbrauchslösungen zunehmend attraktiver. Der EUPD Research EndkundenMonitor 10.0 zeigt: Immer mehr PV-Anlagenbesitzer planen mit Elektroauto und strombasierter Heizung, um den Eigenverbrauch zu optimieren.

Solar Heat Europe: Europäische Solarthermie-Industrie ist bereit für grünen Wirtschaftsaufschwung

(ee-news.ch) Nach der Verabschiedung des grünen Konjunkturpakets (Green Recovery Package) durch den Europäischen Rat Mitte Juli startete die Solarwärmeindustrie einen Aufruf an politische Entscheidungsträger in den EU-Mitgliedsstaaten, rasch mit konkreten Massnahmen zur Umsetzung zu starten. Der Aufruf wurde von 150 Unternehmen und Organisationen aus 20 europäischen Ländern, unterzeichnet. Auch Swissolar unterzeichnete den Aufruf stellvertretend für die Schweizer Solarthermiebranche.

PPVX: Stieg letzte Woche um 2.4% auf 2233 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 2.4% auf 2233 Punkte, der NYSE Arca Oil um 2.7%. Der PPVX liegt mit +51.1% seit Jahresanfang 2020 währungsbereinigt rund 93 Prozentpunkte vor dem Erdölaktienindex NYSE Arca Oil (-42.2%). Die Top-3-Titel seit Jahresanfang sind Vivint Solar (+244%), Sunrun (+230%) und Enphase Energy (+180%).

Meyer Burger: Schliesst erstes Halbjahr 2020 mit hohem Verlust ab

(PM) 2020 ist für Meyer Burger ein Jahr der Transformation. Das Unternehmen will sich vom Maschinenbauer zum Hersteller von Solarzellen und Solarmodulen entwickeln und seine Produktionsmaschinen für die Heterojunction/Smart-Wire-Technologie in Zukunft nur noch exklusiv zum eigenen Gebrauch herstellen. Um die Neuausrichtung finanzieren zu können, hat die Gesellschaft eine Kapitalerhöhung mit einem Bruttoerlös von CHF 165 Mio. erfolgreich abgeschlossen, nachdem die Aktionäre an der ausserordentlichen Generalversammlung vom 10. Juli 2020 zugestimmt hatten (siehe ee-news.ch vom 13.7.20 >>). Der Verkauf des Mikrowellen- und Plasmatechnologie-Unternehmens Muegge (siehe ee-news.ch vom 11.8.20 >>) führt zu einem Cash-Zufluss von rund CHF 24 Mio. und zu einem Buchgewinn von rund CHF 4 Mio.

Citrin Solar: Präsentiert innovatives Alu-Montage-System für Solarthermie und Photovoltaik

(PM) Mit dem neuen Alu-Montage-Set präsentiert der Solarthermie- und Photovoltaik-Spezialist Citrin Solar ein Montagesystem, das sowohl für die Installation von PV-Modulen wie auch für Solarthermie-Kollektoren eingesetzt werden kann. Das System ist komplett aus Aluminium gefertigt und deshalb sehr leicht, was die Handhabung vor allem bei komplexen Dachinstallationen vereinfacht.

Exportinitiative Energie: Kenia erhebt neu Steuern auf Solarausrüstung

(©EE) Ein neues Steuergesetz in Kenia hat Konsequenzen für klimafreundliche Energieunternehmen. Unter anderem wird die Umsatzsteuer auf Ausrüstung von Solar,- Wind- und Speicheranlagen sowie von klimafreundlichen Kochherden auf 14 Prozent erhöht – zuvor waren die Ausrüstungsprodukte von der Umsatzsteuer befreit.

El Marqués: Green Citys erste PV-Anlage in Spanien am Netz – Alpiq nimmt den Solarstrom über PPA ab

(ee-news.ch) Die letzte Inspektion ist abgeschlossen und die finale Abnahme erfolgreich durchgeführt. El Marqués ist Green Citys erstes Solarkraftwerk auf spanischen Boden und läuft nach einer anfänglichen Testphase nun in vollem Betrieb. Das Projekt ist zudem Green Citys erste PV-Anlage, die ohne Einspeisevergütung realisiert wurde. Zur Finanzierung der Anlage wurde mit der Alpiq Energie Gruppe bereits im vergangenen Herbst ein langfristiger Stromabnahmevertrag (Power Purchase Agreement, PPA) vereinbart.

Investitionswelle statt Coronadelle: Solarheizungen boomen in Deutschland – Zuwachs von 200 Prozent bei Förderanträgen

(BSW) Die zu Jahresbeginn deutlich verbesserten Förderkonditionen für Solarwärme-Anlagen im Rahmen des neu aufgelegten deutschen Marktanreizprogramms (MAP) greifen. Im ersten Halbjahr 2020 sind über 200 Prozent mehr Solarthermie-Förderanträge gestellt worden als im Vorjahr. Dies geht aus jetzt vom deutschen Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) veröffentlichten Zahlen hervor.

Abo Wind: Überzeichnete Kapitalerhöhung spült vier Millionen Euro in die Kasse

(ee-news.ch) Durch die Ausgabe von 200‘000 neuen Aktien hat ABO Wind das Eigenkapital um weitere vier Millionen Euro erhöht. Die Aktien wurden zum Preis von 20.40 Euro unter Ausschluss des Bezugsrechts ausgewählten Investoren angeboten. Die Emission war überzeichnet. Der Erlös aus der Kapitalerhöhung soll das internationale Wachstum des Unternehmens unterstützen.

CEATE-N : Encourager le développement des grandes installations photovoltaïques

(CP) La Commission de l’environnement du Conseil national réitère son soutien aux grandes installations photovoltaïques sans consommation propre. Eu égard aux besoins en électricité croissants, il est pour elle urgent d’utiliser le potentiel inexploité des grandes surfaces de toits de façon plus efficace. La commission a également procédé à l’examen de plusieurs initiatives parlementaires et préparé la suite des travaux relatifs à son initiative visant à renforcer l’économie circulaire. (Text auf Deutsch >>)

UREK-N: Will Ausbau der grossen Photovoltaikanlagen vorantreiben

(PM) Die Umweltkommission des Nationalrates hält an ihrer Initiative zur Förderung grosser Photovoltaikanlagen ohne Eigenverbrauch fest. Angesichts des zukünftigen steigenden Strombedarfs sei es dringlich, das ungenutzte Potenzial grosser Dachflächen besser auszuschöpfen. Zudem hat die Kommission mehrere parlamentarische Initiativen geprüft und die weiteren Arbeiten an ihrer Initiative zur Stärkung der Kreislaufwirtschaft vorbereitet. (Article en français >>)

Meyer Burger: Setzt Transformation zum Solarzellen- und Modulproduzenten fort - Verkauf von Tochterfirma Muegge

(PM) Meyer Burger Technology hat den Verkauf seines Mikrowellen- und Plasmatechnologie-Unternehmens Muegge mit Sitz in Reichelsheim (DE) bekannt gegeben. Im Rahmen der Fokussierung auf die Transformation von Meyer Burger zum Solarzellen- und Modulproduzenten hat sich die Gesellschaft für den Verkauf des nicht strategischen Geschäftsbereichs entschieden. Käufer ist die Beteiligungsgesellschaft HQ Equita, die sämtliche Unternehmensbereiche von Muegge inklusive der Tochtergesellschaft Gerling Applied Engineering Inc. mit Sitz in Modesto CA, USA sowie die rund 100 Mitarbeitenden übernimmt.

Solarthermieanlage als Biotop: Natur- und Artenschutz bei Planung von Solarthermie-Freiflächenanlagen berücksichtigen

(PM) Ähnlich wie bei der Photovoltaik können auch von solarthermischen Freiflächenanlagen Flora und Fauna stark profitieren. Darauf weist eine neue Broschüre des Projekts Solnet 4.0 hin, in dem das Steinbeis Forschungsinstitut Solites, der Fernwärmeverband AGFW, das Hamburg Institut und die Zeitschrift Energiekommune zusammenarbeiten. Denn sofern bei Planung und Betrieb solarthermischer Freiflächenanlagen einige einfache Grundsätze beachtet werden, können die Flächen neben der Energiegewinnung zugleich als hochwertige Habitate im Sinne des Naturschutzes dienen.

ewz: Erste hochalpine Solar-Grossanlage soll ab September 2020 Sonnenstrom produzieren

(PM) Die Bauarbeiten an der ersten hochalpinen Solar-Grossanlage auf der Albigna Staumauer kommen dank dem schönen Wetter zügig voran. Deshalb soll die 670 Meter lange Solar-Grossanlage bereits Ende September Naturstrom produzieren. ewz-Kundinnen und ewz-Kunden in der Stadt Zürich und in Graubünden können sich im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsmodelles an der Solar-Grossanlage beteiligen.

The smarter E Europe 2021 : 65 pour cent des espaces réservés en 2020 sont déjà confirmés pour l’année prochaine

(CP) The smarter E Europe est la plus grande plateforme européenne d’innovation du marché de l’énergie et le rendez-vous professionnel le plus important pour le nouveau monde de l’énergie. Bien qu’il ait dû être annulé cette année à cause du coronavirus, les signaux sont déjà très bons pour la prochaine édition en 2021 : bien plus de 400 exposants de The smarter E Europe 2020, qui a été annulé, se sont déjà inscrits pour participer à l’événement l’année prochaine. The smarter E Europe 2021 aura lieu du 9 au 11 juin 2021 à la Messe München. (Text auf Deutsch >>)

The Smarter E Europe 2021: 65 Prozent der 2020 gebuchten Standflächen bereits für nächstes Jahr bestätigt

(PM) The smarter E Europe ist Europas grösste energiewirtschaftliche Plattform und wichtigster Branchentreff für die neue Energiewelt. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die diesjährige The smarter E Europe abgesagt werden. Für die nächste Veranstaltung 2021 stehen die Zeichen allerdings schon jetzt sehr gut: Weit über 400 Aussteller der abgesagten The smarter E Europe 2020 sind bereits für eine Teilnahme an der Innovationsplattform im nächsten Jahr angemeldet. The smarter E Europe 2021 findet vom 9. bis 11. Juni 2021 auf der Messe München statt. (Article en français >>)

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert