Stauseen statt Gletscher: Forschende berechnen weltweites Potenzial

(ETH) Mit der Erderwärmung wird das Gros der Gletscher weltweit in den kommenden Jahrzehnten stark abschmelzen. Damit geht auch eine wesentliche Funktion für den Wasserkreislauf verloren. Die Eismassen sind in den Hochgebirgen wichtige Wasserspeicher, die die grossen Flusssysteme speisen und helfen, den Abfluss saisonal auszugleichen. Glaziologen der ETH Zürich und der WSL schätzten das weltweite Wasserspeicher- und Wasserkraftpotenzial ab, das schmelzende Gletscher aufgrund des Klimawandels künftig frei geben könnten.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren