CH Base Jahreskontrakte oben, unten links CH Base Quartalskontrakte, unten rechts CH Base Monatskontrakte. Bild: Elcom

Frontjahreskontrakte: Kohle (ARA), Gas (DE), CO2 (EUA). Bild: Elcom

Strom Base Frontjahreskontrakte Schweiz, Deutschland, Frankreich, Italien. Bild: Elcom

Die Grenzkosten der Kohle- und Gaskraftwerke. Bild: Elcom

Elcom Terminmarktbericht vom 25.1.22: Strompreise steigen in allen Ländern – Kohle, Gas und CO2 ebenfalls teurer

(Elcom) Die Preise aller Produkte sind im Wochenvergleich in allen Ländern gestiegen. Ausnahme war der Frontmonat für Frankreich, wo die neuste Wetterprognose wärmere Temperaturen voraussagte, wodurch die Prognose für die Nachfrage in den ersten zwei Februarwochen sank.


Der generelle Anstieg der Strompreise ging einher mit dem Anstieg der Commodity Preise für Kohle, Gas und CO2.

Gas plus 12%
Am stärksten stiegen die Gaspreise. Nach rückläufiger Tendenz anfangs Januar notierte das Frontjahr im Wochenvergleich über 12% höher. Die derzeit erhöhten Flüssiggaslieferungen (LNG) nach Europa, welche Druck auf die Preise machen, wurden überlagert von den Sorgen um die Entwicklung im Ukraine Konflikt und möglichen russischen Lieferausfällen.

Weil Kohle- und Gaspreise oft gekoppelt sind, reagierten auch die Kohlepreise auf die Zunahme der Spannungen im Ukraine Konflikt, der Kohlepreis für die ARA-Region erhöhte sich im Vergleich zur Vorwoche um 4.1% auf 112.45 $/t.

CO2-Preise stiegen leicht an
Die CO2-Preise stiegen leicht an, ein preistreibender Faktor ist dabei die tiefe Verfügbarkeit von französischen Atomkraftwerken, welche zu erhöhten CO2-Emissionen und entsprechend höherer Nachfrage nach CO2-Zertifikaten führt.

Terminmarktbericht vom 25-01-2022 >>

Text: Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert