Sowohl den Hollandse Kust Zuid 1 & 2 wie auch 3 & 4 konnte Vattenfall in den jeweiligen Ausschreibungsrunden mit so genannten Null-Cent-Geboten gewinnen. ©Bild: Siemens Gamesa

Vattenfall: Installiert neue 11-MW Siemens Gamesa Turbinen am Offshore-Wind-Standort Hollandse Kust Zuid

(ee-news.ch) Siemens Gamesa Renewable Energy und Vattenfall erweitern den Lieferumfang der Windkraftanlagen für die Offshore-Windprojekte Hollandse Kust Zuid auf die gesamte Windparkzone Hollandse Kust Zuid. Damit ist dies die bislang grösste Turbinenkooperation für Vattenfall. Vattenfall wird als erster Kunde die derzeit leistungsstärksten Offshore-Windkraftanlagen von Siemens Gamesa einsetzen.


Im Juli 2019 gewann Vattenfall die Ausschreibung zum Bau der Hollandse Kust Zuid 3 & 4. Bereits im März 2018 wurde Vattenfall die Genehmigung zum Bau der Hollandse Kust Zuid 1 & 2 erteilt. Beide Projekte konnte Vattenfall in den jeweiligen Ausschreibungsrunden mit so genannten Null-Cent-Geboten gewinnen. Damit ist Hollandse Kust Zuid das erste Offshore-Windprojekt, dass subventionsfrei gebaut und betrieben wird. Wenn Hollandse Kust Zuid voll in Betrieb ist, erzeugt das Windkraftwerk grüne Elektrizität, die rechnerisch dem jährlichen Bedarf von bis zu drei Millionen niederländischer Haushalte entspricht.

Vattenfall und Siemens Gamesa Renewable Energy haben vereinbart, den Lieferumfang für die Windkraftanlagen für die Offshore-Windprojekte Hollandse Kust Zuid neben der Zone drei und vier nun auch auf die Zone eins und zwei zu erweitern.

Weniger Anlagen dank höherer Leistung
Die gesamte Windparkzone Hollandse Kust Zuid soll nach derzeitiger Planung mit 140 Einheiten der aufgerüsteten Version der Offshore-Windkraftanlage SG DD-193 von Siemens Gamesa ausgestattet werden, die aktuell eine installierte Leistung von 11 Megawatt (MW) erreichen kann. Diese Kapazitätserweiterung ist unter bestimmten Standortbedingungen erzielbar und bedeutet, dass für die Erzeugung ein und derselben Strommenge weniger Turbinen erforderlich sind. Dies wird sowohl die Installationskosten als auch die Betriebs- und Wartungskosten verringern und damit zu einer weiteren Senkung der Gestehungskosten für Offshore-Wind beitragen.

Text: ee-news.ch, Quelle: Vattenfall

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert