Seit Start der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke im Dezember 2014 haben deutschlandweit bereits mehr als 280 Netzwerke unter Beteiligung von rund 2400 Unternehmen bzw. Unternehmensstandorten ihre Arbeit aufgenommen.

dena: Energieeffizienz-Netzwerke nehmen Kurs auf Klimaschutz

(dena) Das deutsche Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und das deutsche Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) haben drei Energieeffizienz-Netzwerke mit besonderem Klimaschutz-Schwerpunkt ausgezeichnet: das VEA/IHK Reginee Emsland, das ETA-Plus und den Netzwerk Energie- und Ressourceneffizienz Hanse. Die Auszeichnungen wurden im Rahmen der virtuellen Jahresveranstaltung der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke mit über 250 Online-Teilnehmehmendenn überreicht.


An den drei ausgezeichneten Netzwerken beteiligen sich über 40 Unternehmen. Gemeinsam sparen sie rund 100‘000 Megawattstunden Energie. Neben der Verbesserung der Energieeffizienz engagieren sich die ausgezeichneten Unternehmen bereits jetzt besonders für das Thema Klimaschutz. Beispielsweise werden durch die Nutzung innovativer Katalysatoren für die Beseitigung von Biofilmen im Wasser die Energieeffizienz gesteigert und den verringerten Einsatz von Chemikalien Treibhausgase eingespart. Auch am Einsatz von Kaffeesatz für die Energieerzeugung wird im Netzwerk gearbeitet.

Über die Initiative Energieeffizienz-Netzwerke
Die Initiative Energieeffizienz-Netzwerke ist Bestandteil des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz (NAPE) und des Aktionsprogramms Klimaschutz 2020 und wird von der deutschen Bundesregierung und 22 Verbänden und Organisationen der Wirtschaft getragen. Seit Start der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke im Dezember 2014 haben deutschlandweit bereits mehr als 280 Netzwerke unter Beteiligung von rund 2400 Unternehmen bzw. Unternehmensstandorten ihre Arbeit aufgenommen. Ab 2021 wird das Bündnis zur Initiative Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke ausgebaut. Um das Thema Klimaschutz erweitertet, soll das Instrument bis Ende 2025 bis zu 350 neue Netzwerke etablieren und damit bis zu sechs Millionen Tonnen Treibhausgas-Emissionen pro Jahr einsparen.

Weitere Informationen >>

Text: Deutsche Energie-Agentur (dena)

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert