Pro Jahr sollen die vier Anlagen mit einer installierten Leistung von 25 MW rund 58 GWh Solarenergie erzeugen. Axpo will den produzierten Strom abnehmen und die Anlagen auf dem Markt vertreten. ©Bild: Axpo

Axpo Iberia und Aquila Capital: Unterzeichnen PPAs für Solar-Portfolio in Portugal

(ee-news.ch) Axpo Iberia hat mit Aquila Capital, einer Investmentgesellschaft mit Fokus auf erneuerbare Energien, eine Reihe von Stromabnahmeverträgen (Power Purchase Agreements, PPAs) unterzeichnet. Im Rahmen der Vereinbarung soll Axpo Iberia 100% erneuerbare Energie aus vier Solaranlagen in Portugal geliefert bekommen.


Die langfristigen PPAs weisen laut Axpo eine wettbewerbsfähige Preisstruktur auf, haben eine Laufzeit zwischen fünf und sieben Jahren und wurden für vier Solaranlagen abgeschlossen, die zum portugiesischen Portfolio von Aquila Capital mit einer Leistung von rund 700 MW gehören. Axpo will den produzierten Strom abnehmen und die Anlagen auf dem Markt vertreten. Pro Jahr sollen die vier Anlagen mit einer installierten Leistung von 25 MW rund 58 GWh Solarenergie erzeugen. Dies entspricht rein rechnerisch dem jährlichen Energieverbrauch von rund 11’000 portugiesischen Haushalten und soll den Ausstoss von mehr als 12’000 Tonnen CO2 pro Jahr vermeiden.

Text: Axpo

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert