Swissmem: Fordert CO2-Lenkungsabgabe auf allen fossilen Energieträgern und Rückerstattung an Bevölkerung und Unternehmen

Swissmem: Fordert CO2-Lenkungsabgabe auf allen fossilen Energieträgern und Rückerstattung an Bevölkerung und Unternehmen

(PM) Swissmem verlangt, dass Treibstoffe als grösste Verursacher des CO2-Ausstosses in der Schweiz grundsätzlich ebenfalls von der CO2-Abgabe erfasst werden. Damit wird die Gleichbehandlung aller fossilen Energieträger erreicht. Der Ertrag der Lenkungsabgabe soll Bevölkerung und Unternehmen umfassend zurückverteilt werden. Da eine einheitliche Abgabe Verhaltensänderungen sowie die Anwendung klimafreundlicher Technologien fördert, ist im Gegenzug auf nicht technologieneutrale Fördersysteme zu verzichten.

Lesen...

Krannich Solar Schweiz: Exklusive Grosshandels-Partnerschaft mit Bluesky Energy – Salzwasser-Stromspeicher jetzt im Sortiment

Krannich Solar Schweiz: Exklusive Grosshandels-Partnerschaft mit Bluesky Energy – Salzwasser-Stromspeicher jetzt im Sortiment

(PM) Die Krannich Solar AG hat ab sofort den Greenrock Salzwasser-Stromspeicher von Bluesky Energy in seinem Portfolio. Im Gegensatz zu herkömmlichen Lithium-Ionen Lösungen setzt Bluesky Energy auf eine Technologie basierend auf Salzwasserelektrolyte. Diese ist weder entflammbar noch explosiv, berührungssicher und absolut wartungsfrei.

Lesen...

Minergie: Erstes Grossprojekt mit MQS Bau ausgezeichnet

Minergie: Erstes Grossprojekt mit MQS Bau ausgezeichnet

(Minergie) Die Wohnüberbauung Solidus erhielt als erstes Grossprojekt die Auszeichnung «MQS Bau-geprüft». MQS Bau garantiert höchste Qualität in der Bauphase und stellt dem Bauleiter eine standardisierte Anleitung zur Qualitätssicherung zur Verfügung. Die Wohnüberbauung Solidus steht am östlichen Stadtrand von Diessenhofen und umfasst insgesamt 7 Mehrfamilienhäuser. Die Wohnungen haben eine 28 kW-PV-Anlage und produzieren rund 24'000 kWh Eigenstrom pro Jahr. Sie sind zudem teilweise ausgestattet mit Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

Lesen...

Daldrup & Söhne: Weist für 2018 einen zweistelligen EBIT-Verlust aus

Daldrup & Söhne: Weist für 2018 einen zweistelligen EBIT-Verlust aus

(PM) Der Bohrtechnik- und Geothermiespezialist Daldrup & Söhne AG wird auf Konzernebene nach vorläufigen, nicht testierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 ein EBIT-Ergebnis zwischen minus 14 Mio. Euro und minus 17 Mio. Euro ausweisen. Die Gesamtleistung wird rund 37 Mio. Euro betragen. Die für 2018 abgegebene Ergebnis-Prognose einer EBIT-Marge von 2 Prozent bis 5 Prozent bei einer Gesamtleistung von 40 Mio. Euro wird nicht erreicht.

Lesen...

Enercon: Knackt mit Repowering auf Guadeloupe in Frankreich die 4 Gigawatt-Marke

Enercon: Knackt mit Repowering auf Guadeloupe in Frankreich die 4 Gigawatt-Marke

(PM) Enercon hat in Frankreich die installierte Leistung von 4 Gigawatt übertroffen. Der Meilenstein beim Aufbau von Windenergieanlagen wurde im Projekt „La Montagne II“ auf Guadeloupe erreicht. Enercon hat bei dem Projekt in dem zu Frankreich gehörenden Überseegebiet in der Karibik 8 x E-44/900 kW errichtet. „Wir sind von der erzielten Leistung begeistert und stolz auf das gesamte Team, das seit 2003 daran mitgewirkt hat“, kommentiert Peter Schuster, Director Enercon Frankreich, die Installationszahl. (Texte en français >>)

Lesen...

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 21.05.2019: Preise leicht unter Vorwoche

Elcom Strom-Spotmarktbericht vom 21.05.2019: Preise leicht unter Vorwoche

(Elcom) Die Woche 20 lieferte mit 39.68 EUR/MWh leicht unter dem zuletzt gehandelten Wochenpreis (40.50 EUR/MWh). Die relativ konstante Wind- und Solareinspeisung bis Mitte der Woche führte zu sehr tiefen Peak-Offpeak-Spreads.

Lesen...

Exportinitiative: Kanadas neuer Haushaltsplan sieht stärkere Unterstützung für Erneuerbare vor

Exportinitiative: Kanadas neuer Haushaltsplan sieht stärkere Unterstützung für Erneuerbare vor

(©EEE) Die kanadische Regierung hat den Haushalt für 2019 verabschiedet. Vorgesehen sind höhere Ausgaben im Bereich der erneuerbaren Energien. Im Rahmen des Budgetplans „Investing in the Middle Class“ werden Finanzmittel in Höhe von 1.01 Mrd. CAD (730 Mio. Euro) für die Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden bereitgestellt. Die Regierung plant auch, die Effizienzstandards durch eine breitere Einführung von dezentralen Energieanlagen zu verbessern.

Lesen...

Energiekommune des Monats: Rendsburg macht aus Eis Wärme

Energiekommune des Monats: Rendsburg macht aus Eis Wärme

(PM) Seit Januar 2019 ist der Eis-Energiespeicher der Stadt Rendsburg in Betrieb. Er versorgt die umliegenden Gebäude mit Heizenergie und reduziert jährlich 170 Tonnen CO2. „Dieses Projekt hat Modellcharakter, kann andere Kommunen inspirieren und senkt Treibhausgasemissionen erheblich“, sagt Nils Boenigk, stellvertretender Geschäftsführer der deutschen Agentur für Erneuerbare Energien (AEE), anlässlich der Bekanntgabe der Energie-Kommune des Monats.

Lesen...

Windenergiebranche: Schweizer Forschung trifft sich an der HSR

Windenergiebranche: Schweizer Forschung trifft sich an der HSR

(HSR) Die Windenergie-Branche in der Schweiz ist international erfolgreich und hochinnovativ. Wegen des geringen Windenergie-Anteils in der Schweiz selbst, ist die Branche aufs Ausland fokussiert und bisher kaum vernetzt. Das erste Windenergie-Forschungsforum an der HSR startete deshalb mit dem Ziel, die nationale Windenergie-Branche zusammenzubringen und den Austausch zu fördern. Rund 80 Vertreterinnen und Vertreter von Industriegrössen, KMU und Forschungsanstalten folgten der Einladung. Im Herbst 2019 soll das «Swiss Wind Energy R&D Network» gegründet werden.

Lesen...

Windenergiebranche: Schweizer Forschung trifft sich an der HSR

Windenergiebranche: Schweizer Forschung trifft sich an der HSR

(HSR) Die Windenergie-Branche in der Schweiz ist international erfolgreich und hochinnovativ. Wegen des geringen Windenergie-Anteils in der Schweiz selbst, ist die Branche aufs Ausland fokussiert und bisher kaum vernetzt. Das erste Windenergie-Forschungsforum an der HSR startete deshalb mit dem Ziel, die nationale Windenergie-Branche zusammenzubringen und den Austausch zu fördern. Rund 80 Vertreterinnen und Vertreter von Industriegrössen, KMU und Forschungsanstalten folgten der Einladung. Im Herbst 2019 soll das «Swiss Wind Energy R&D Network» gegründet werden.

Lesen...

OFC: Energie solaire et culture du bâti

OFC: Energie solaire et culture du bâti

(CFO) La brochure « Culture solaire », publiée aujourd’hui par l’Office fédéral de la culture (OFC), propose aux communes des moyens de concilier l’énergie solaire et une culture du bâti de qualité. Elle montre comment des planifications à large échelle territoriale peuvent simplifier la recherche de solutions appropriées. (Text auf Deutsch >>)

Lesen...

BAK: Publiziert Broschüre «Solarkultur»

BAK: Publiziert Broschüre «Solarkultur»

(BAK) Die vom Bundesamt für Kultur (BAK) publizierte Broschüre «Solarkultur» zeigt mögliche Wege auf, wie Gemeinden die Nutzung der Solarenergie mit hoher Baukultur verbinden können. Die Broschüre veranschaulicht, dass Planungen über grössere Gebietseinheiten gute Lösungen vereinfachen. (Texte en français >>)

Lesen...

ENEL Green Power, Enertrag und Leclanché: 22 MW Batterie-Speicher unterstützt Frequenzstabilität

ENEL Green Power, Enertrag und Leclanché: 22 MW Batterie-Speicher unterstützt Frequenzstabilität

(ee-news.ch) Enel Green Power, Enertrag und Leclanché haben im deutschen Cremzow ein 22 MW Batterie-Energiespeichersystem für ein Windkrafwerk eingeweiht. Der rund 17 Mio. Euro teure Speicher, der ohne Förderung auskommt, unterstützt die Frequenzstabilität des deutschen Stromnetzes durch die Bereitstellung von Primärregelleistung. Zudem wird untersucht, wie überschüssige Windenergie gespeichert werden kann, um die Abregelungen der Windenergieanlagen zu vermieden.

Lesen...

ARE : La Confédération met en consultation la Conception énergie éolienne adaptée

ARE : La Confédération met en consultation la Conception énergie éolienne adaptée

(ARE) La Conception énergie éolienne doit être adaptée à la nouvelle loi sur l’énergie et à l’ordonnance qui en découle. L’Office fédéral du développement territorial (ARE) met en consultation le projet de conception adapté en conséquence et l’ouvre à la participation publique. (Text auf Deutsch >>)

Lesen...

Bund: Gibt angepasstes Konzept Windenergie in Anhörung

Bund: Gibt angepasstes Konzept Windenergie in Anhörung

(ARE) Das Konzept Windenergie soll an das neue Energiegesetz und die dazugehörige Verordnung angepasst werden. Das Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) gibt den Entwurf des entsprechend angepassten Konzepts in die Anhörung und öffentliche Mitwirkung. (Texte en français >>)

Lesen...

BDEW: Im ersten Quartal 2019 produzieren deutsche Kohlekraftwerke 19 Prozent weniger Strom als im Vorjahr

BDEW: Im ersten Quartal 2019 produzieren deutsche Kohlekraftwerke 19 Prozent weniger Strom als im Vorjahr

(PM) Die Stein- und Braunkohlekraftwerke in Deutschland haben von Januar bis März 2019 rund 12 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) weniger Strom erzeugt als im Vorjahreszeitraum: Speisten sie im ersten Quartal 2018 noch rund 63 Mrd. kWh Strom ein, so waren es 2019 rund 51 Mrd. kWh – ein Rückgang um 19 Prozent.

Lesen...

Solar-Grosshändler Redpoint: Bringt herstellerunabhängige Strom-Cloud auf den Markt

Solar-Grosshändler Redpoint: Bringt herstellerunabhängige Strom-Cloud auf den Markt

(ee-news.ch) Der Solar-Grosshändler Redpoint New Energy hat an der ees Europe die herstellerunabhängige New Energy Cloud präsentiert. Sie ist ab sofort verfügbar. Sie speichert den im Sommer produzierten überschüssigen Solarstrom und stellt ihn bei Bedarf des Nutzers wieder zur Verfügung.

Lesen...

dena: Startet Projekt zu künstlicher Intelligenz in der Energiewirtschaft

dena: Startet Projekt zu künstlicher Intelligenz in der Energiewirtschaft

(dena) Die Deutsche Energie-Agentur (dena) verstärkt mit ihrem neuen Projekt Ener KI den Wissensaufbau zum Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in der Energiewirtschaft. Ziel ist es, die Potenziale von KI für die Energiewende auszuloten, einen breiten Dialog anzustossen und Erkenntnisse zur Verfügung zu stellen. Dafür wird die dena Stakeholder aus Deutschland, Europa und der Welt einbinden.

Lesen...

Rohstoffe für Biodiesel: 2018 mehr Raps und Altspeisefette, deutlich weniger Palm

Rohstoffe für Biodiesel: 2018 mehr Raps und Altspeisefette, deutlich weniger Palm

(VDB) Raps und Altspeisefette waren 2018 die wichtigsten Rohstoffe für die Biodieselproduktion in Deutschland. Nach Schätzungen des Verbands der Deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB) steigerten die deutschen Hersteller den Anteil von Raps an den Rohstoffen auf 58 Prozent (2017: 56 Prozent), Altspeisefette erreichten 27 Prozent (25 Prozent). Dagegen verarbeiteten die Hersteller weniger Palmöl, dessen Anteil stark zurückging und auf 2 Prozent sank (7 Prozent).

Lesen...

EEÖ: Klimaschutz kann nicht auf neue Regierung warten – Klima-Not-Paket noch in dieser Legislaturperiode erforderlich

EEÖ: Klimaschutz kann nicht auf neue Regierung warten – Klima-Not-Paket noch in dieser Legislaturperiode erforderlich

(EEÖ) Das vorzeitige Ende der österreichischen Regierung bedeutet für das geplante Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz“ (EAG) eine wahrscheinlich einjährige Verschiebung. Während die am 20. Mai beendete Koalition das Inkrafttreten eines Erneuerbaren-Ausbau-Gesetzes für Anfang 2020 angekündigt hat, kann man jetzt davon ausgehen, dass ein neues Gesetz für den dringend notwendigen Ausbau der erneuerbaren Energien nicht vor Anfang 2021 wirksam werden kann.

Lesen...

BSW-Solar: Deutsche fordern schnelle Verkehrswende und mehr Anstrengungen der Automobilindustrie

BSW-Solar: Deutsche fordern schnelle Verkehrswende und mehr Anstrengungen der Automobilindustrie

(BSW-Solar) Die deutliche Mehrheit der Deutschen spricht sich für grössere Anstrengungen im Verkehrsbereich für den Klimaschutz aus: 70 Prozent der volljährigen Bürgerinnen und Bürger sagen, es braucht deutlich mehr Tempo bei der Verkehrswende, um die Klimaschutzziele zu erreichen. In der Pflicht sehen die Deutschen dabei allerdings nicht nur die Politik, sondern auch die deutsche Autoindustrie.

Lesen...

Appenzell Rhodes Intérieures : le parc éolien de Honegg/Oberfeld sera soumis au peuple

(Suisse Eole) L’initiative « Pro Windenergie » en faveur du projet éolien Honegg/Oberfeld a abouti. Elle sera soumise au vote de la prochaine Landsgemeinde du canton d’Appenzell Rhodes Intérieures. (Text auf Deutsch >>)

Lesen...

Appenzell Innerrhoden: Windpark Honegg/Oberfeld kommt vors Volk

(Suisse Eole) Die Initiative «Pro Windenergie» für das Windenergieprojekt Honegg/Oberfeld ist zustande gekommen. An der nächsten Landsgemeinde des Kantons Appenzell Innerrhoden soll darüber abgestimmt werden. (Texte en français >>)

Lesen...

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 21.05.2019: Frontmonat und das Frontquartal gaben stark nach

Elcom Strom-Terminmarktbericht vom 21.05.2019: Frontmonat und das Frontquartal gaben stark nach

(Elcom) Das Frontjahr sank im Verlauf der letzten Woche, blieb aber stabil. Der Frontmonat und das Frontquartal gaben stark nach. Der Fuel-Switch von Kohle zu Gas wird sich voraussichtlich vor allem in den Sommermonaten bemerkbar machen und wirkte sich bearish auf die Preise aus.

Lesen...

Nuklearkatastrophe: Schweiz ist schlecht vorbereitet - Radioaktivität 30-mal höher als angenommen

Nuklearkatastrophe: Schweiz ist schlecht vorbereitet - Radioaktivität 30-mal höher als angenommen

(TR) Die bei einem schweren AKW-Unfall freiwerdende Radioaktivität ist 30-mal höher einzustufen, als dies bei der Planung der Schutzmassnahmen vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz berechnet wurde. Dies zeigt eine Studie des Instituts Biosphère, das auf Basis realer meteorologischer Daten von 2017 die Auswirkungen eines grossen Unfalls in den Schweizer AKW und jenem in Bugey (F) simuliert hat. Bei einer Katastrophe in Beznau, Gösgen, Mühleberg, Leibstadt oder in Bugey wären in Europa ca. 20 Mio. Menschen betroffen.

Lesen...

Juwi: Ist zurück im deutschen Solarmarkt

Juwi: Ist zurück im deutschen Solarmarkt

(ee-news.ch) Für das Unternehmen ist es die erste neu errichtete Anlage in Deutschland seit dem Jahr 2013. Juwi brachte nun in Osten Brandenburgs, unweit der Grenze zu Polen, eine 705 kW-Solaranlage ans Netz. Eine Erweiterung des Parks auf 10 MW ist geplant.

Lesen...

Windparkbetreiber ABO Invest: Erlös aus Repowering stärkt Ergebnis - erstmals schwarze Null erzielt

Windparkbetreiber ABO Invest: Erlös aus Repowering stärkt Ergebnis - erstmals schwarze Null erzielt

(PM) Trotz eines windschwachen Jahres hat der ABO Invest-Konzern, dessen Aktien rund 5000 Bürgern gehören und der europaweit Windparks betreibt, erstmals ein positives Vorsteuerergebnis erreicht. „Wir haben die Möglichkeit genutzt, am Standort Wennerstorf ein Repowering umzusetzen, und damit einen erheblichen Erlös erzielt, der die schwarze Null ermöglichte“, sagt Vorstand Andreas Höllinger. Der Sonderertrag aus Wennerstorf glich einen guten Teil der wegen der schlechten Windverhältnisse erlittenen Mindereinnahmen aus.

Lesen...

E-Scooter: Deutsche halten sie für unsicher und gefährlich – aber jeder Vierte würde gesamten Arbeitsweg damit zurücklegen

E-Scooter: Deutsche halten sie für unsicher und gefährlich – aber jeder Vierte würde gesamten Arbeitsweg damit zurücklegen

(PM) Bald sollen E-Scooter auch in Deutschland ganz offiziell rollen. Zwar hält die Mehrheit (85 Prozent) der Deutschen die elektrischen Tretroller für unsicher oder gefährlich, dennoch plant jeder Vierte, sich einen Roller zu kaufen. Ein Viertel der Befragten kann sich sogar vorstellen, den gesamten Arbeitsweg mit dem E-Scooter zu fahren. Dagegen gehört die sogenannte letzte Meile eher nicht zum bevorzugten Einsatzgebiet gehört.

Lesen...

Neuerscheinung: Karte über Versorgungsgebiete der deutschen Stromnetzbetreiber 2019 veröffentlicht

Neuerscheinung: Karte über Versorgungsgebiete der deutschen Stromnetzbetreiber 2019 veröffentlicht

(PM) Die aktuelle Karte über die Stromnetzbetreiber 2019 in Deutschland ist im VDE Verlag erschienen. Die Karte zeigt anschaulich die Versorgungsgebiete der Endverteilungsnetze der ca. 870 deutschen Stromnetzbetreiber. Sie basiert auf den von den Netzbetreibern veröffentlichten Angaben zu ihren Versorgungsgebieten.

Lesen...

Potenzialanalyse: Metropolregion Rhein-Neckar auf dem Weg zur Modellregion für die Nutzung und Erzeugung von Wasserstoff

Potenzialanalyse: Metropolregion Rhein-Neckar auf dem Weg zur Modellregion für die Nutzung und Erzeugung von Wasserstoff

(ee-news.ch) Wasserstoff in Verbindung mit der Brennstoffzellentechnologie zählt zu den strategischen Wachstumsfeldern in der Metropolregion Rhein-Neckar, einem bedeutenden Wirtschaftsraum, insbesondere in der Chemiebranche. Seit dem vergangenen Jahr beschäftigt sich eine Arbeitsgruppe aus Vertretern von Industrie- Verkehrs- und Versorgungsunternehmen sowie den drei Oberzentren Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen mit Produktions- und Einsatzmöglichkeiten des Wasserstoffs.

Lesen...

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Job-Plattform

Suchen Sie einen Mitarbeitenden 
oder eine Stelle? 
Bei uns sind Sie richtig!

Hier geht's weiter >>

Aktuelle Jobs

Technische/r Mitarbeiter/in

Du sorgst dank technischem Geschick für sonnige Aussichten?Wir sind ein in der Schweiz führendes Handelsunternehmen im Bereich Photovoltaik. Unser Ziel ist es, einen nachhaltigen Beitrag zu leisten, um den schne...

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Follow us

In order to provide the best quality for you, our system uses "cookies", which are stored on your device. Cookies are necessary to identify what information (job advertisement, questionnaire, etc) you have already seen. IP address is used for the same purposes as described above.

When creating a profile, applying to the newsletter, job subscriptions and etc, you agree that the data, which you have entered, will be stored and processed in the system in order to provide services, which you have applied for.

We do NOT sell your personal data to any 3rd party services.

You must be 18 or older years old to use our services. If you are underage, you must have a permission to use our services from your parent or guardian. It is necessary in order to store and process your data.

By continuing to use our services, you agree with the these terms. You can withdraw your agreement at any time, by deleting cookies from your device and by sending request for deleting your data to the administrator.

Close