Geregelte Pumpen, die sich je nach Bedarf steuern lassen, sparen Energie ein. Zudem halten sie die Ökodesign-Richtlinien nach DIN-Norm EN 50598-2 ein.

Kühlung von Industrieanlagen: Mit moderner Pumpensteuerung Energie eingesparen

(ee-news.ch) Mit einer modernen Pumpensteuerung lässt sich bei der Kühlung von Industrieanlagen viel Energie sparen. Unternehmen lassen Kühlsysteme häufig im Dauerbetrieb laufen, um eine reibungslose Produktion zu gewährleisten. Das muss laut Sourcetronic nicht sein, wenn das System bedarfsgerecht gesteuert wird – wie etwa mit intelligenten Pumpen.


In der Industrie werden Kühlanlagen dazu genutzt, warmes Kühlwasser abzukühlen, damit es anschliessend weiterverarbeitet oder an die Umgebung zurückgeführt werden kann. Hierfür arbeiten die Kühltürme mit grossen Pumpen, die für die Betriebe jede Menge Einsparpotenzial bieten. Bis zu 70 Prozent des weltweiten Stromverbrauchs der Industrie sei auf Elektromotoren, wie etwa auf Pumpen, zurückzuführen, so Sourcetronis. Das liege häufig am Einsatz ungeregelter Pumpen, die nicht effizient arbeiten.

Bessere Energieeffizienz mit moderner Pumpensteuerung
Deshalb empfiehlt Sourcetronic den Umstieg auf geregelte Pumpen, die sich je nach Bedarf steuern lassen. Hiermit kann Energie im Unternehmen eingespart werden, gleichzeitig kann nachhaltig gearbeitet werden. Denn eine intelligente Pumpensteuerung hält die Ökodesign-Richtlinien nach DIN-Norm EN 50598-2 ein.

Text: ee-news.ch, Quelle: Sourcetronic

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert