Modelle von Batteriespeichersystemen. Bild: Alpiq

Alpiq: Liefert Speicherlösungen mit Batterien aus Elektrofahrzeugen

(PM) Alpiq und Mercedes-Benz Energy schliessen eine Liefervereinbarung zum stationären Einsatz von Fahrzeugbatterien. Mit dem Ziel, Ressourcen nachhaltig einzusetzen und die Wirtschaftlichkeit der Elektromobilität zu erhöhen, gehen Alpiq und Mercedes-Benz Energy gemeinsame Wege und stellen Batterien zur industriellen Nutzung zur Verfügung.


Alpiq liefert Speicherlösungen mit Batterien aus Elektrofahrzeugen, um das volle Potenzial von Fahrzeugbatterien auszuschöpfen. Dafür liefert Mercedes-Benz Energy als Batteriehersteller mit Fokus auf den gesamten Lebenszyklus ein Speichersystem, das auf Batterien aus Elektrofahrzeugen basiert. Die Speichereinheit weist eine Leistung von 1.5 MW und eine Bruttokapazität von 1.4 MWh auf. Eine Aufskalierung ist möglich. Alpiq liefert als Generalunternehmerin das Energiemanagementsystem und ist verantwortlich für die Planung, die Installation und den Vertrieb. Darüber hinaus konfiguriert Alpiq die Software und passt die individuellen Dienstleistungen an die jeweiligen Kundenbedürfnisse und Einsatzzwecke an.  

Projekt Maienfeld
Schon heute setzt Alpiq grosse stationäre Batteriespeicher ein und steuert diese mittels künstlicher Intelligenz, um einen optimalen Betrieb und wirtschaftlichen Einsatz zu gewährleisten. Seit April 2019 betreibt Alpiq unter anderem einen 1.2-Megawatt-Batteriespeicher für das Elektrizitätswerk Maienfeld. Dieser reduziert im Versorgungsgebiet des Energieversorgers kostspielige Lastspitzen und erbringt Sekundärregelleistung für den Systemdienstleistungsmarkt.
 
Text: Alpiq

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert