Der Auftragseingang im zweiten Quartal 2020 entfiel zu 83 Prozent auf Europa, wozu auch Grossprojekte in Spanien und Irland beitrugen. Weitere Aufträge kamen aus Brasilien (Region Lateinamerika: 17 Prozent).

Nordex Group: Erhält im zweiten Quartal 2020 Aufträge über 888 Megawatt

(PM) Die Nordex Group konnte auch unter den erschwerten Bedingungen der Corona-Pandemie im zweiten Quartal 2020 zahlreiche feste Aufträge abschliessen. Im Zeitraum von April bis Juni bestellten Kunden 217 Windenergieanlagen für Projekte mit einer Leistung von zusammen 888.0 Megawatt (MW) (Q2 2019: 2003.3 MW). Der feste Auftragseingang im Bereich Projekte (ohne Servicegeschäft) erreichte damit im ersten Halbjahr 2020 ein Volumen von 2531.9 MW (H1 2019: 3038.4 MW).


Der Auftragseingang im zweiten Quartal 2020 entfiel zu 83 Prozent auf Europa, wozu auch Grossprojekte in Spanien und Irland beitrugen. Weitere Aufträge kamen aus Brasilien (Region Lateinamerika: 17 Prozent). Das Neugeschäft werde deutlich von der aktuellen Delta-4000-Baureihe dominiert, schreibt Nordex. Im zweiten Quartal 2020 entfielen rund 65 Prozent der Aufträge auf die verschiedenen Anlagentypen dieser Plattform, im gesamten ersten Halbjahr 2020 zusammen lag der Anteil bei 79 Prozent.

Text: ee-news.ch, Quelle: Nordex SE

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert