Rwe: Beteiligt sich an Ausschreibung Scotwind für Offshore-Windenergie in Schottland

(ee-news.ch) Rwe will sich an ScotWind, einer Ausschreibung für Meeresflächen vor der Küste Schottlands, beteiligen. In dieser Auktionsrunde vergibt die schottische Crown Estate Flächen, die den Bau von bis zu 10 Gigawatt (GW) neuer Offshore-Kapazität ermöglichen sollen. Rwe betreibt nach eigenen Angaben in Schottland bereits Onshore- und Offshore-Windparks sowie Wasserkraftwerke mit einer installierten Gesamtleistung von über 480 Megawatt (MW).

Suisse Eole: Corgémont et Cortébert approuvent à plus de 90% le projet du parc éolien Jeanbrenin

(Suisse Eole) Le 22 juin, les habitants des villages de Corgémont et Cortébert dans le Jura bernois ont approuvé lors de leur assemblée municipale respective le parc éolien de Jeanbrenin : la première avec 88 Oui contre 7 Non et 2 abstentions, la deuxième, à 35 Oui et 3 abstentions. Le parc prévoit l’implantation d’une éolienne à la Bise de Cortébertet et de deux à celle de Corgémont. (Text auf Deutsch >>)

Suisse Eole: Corgémont und Cortébert im Berner Jura stimmen dem Windparkprojekt Jeanbrenin mit über 90% zu

(Suisse Eole) Am 22 Juni stimmten die Bewohnerinnen und Bewohner von Corgémont und Cortébert im Berner Jura an ihren jeweiligen Gemeindeversammlungen deutlich für das Windparkprojekt Jeanbrenin: Erstere mit 88 Ja- gegen 7 Nein-Stimmen sowie 2 Enthaltungen und die zweite mit 35 Ja und 3 Enthaltungen. Das Projekt sieht eine Anlage auf der Anhöhe bei Bise-de-Cortébert und zwei auf dem Gemeindegebiet in Corgémont vor. (Texte en français >>)

La commune de Muttenz: Manque l’occasion d’avoir une éolienne comme emblème

(Suisse Eole) En collaboration avec Aventron, Primeo Energie voulait construire à Muttenz une éolienne dont l’électricité aurait été directement produite et consommée dans la zone industrielle. Ce projet a échoué à la suite de l’assemblée communale du 8 juin 2021. C’est regrettable car l’éolienne prévue dans la forêt de la Hardt, entre les voies ferrées des CFF et l’autoroute, avait aussi le potentiel de devenir le symbole d’une Muttenz moderne. (Text auf Deutsch >>)

Gemeinde Muttenz: Verpasste Chance einer Windenergieanlage als Wahrzeichen

(Suisse Eole) Die Primeo Energie wollte, gemeinsam mit Aventron, ehemals Kleinkraftwerk Birseck, in Muttenz eine Windenergieanlage bauen, deren Strom unmittelbar im Industriegebiet produziert und verbraucht werden sollte. Nun ist sie mit diesem Projekt in der Gemeindeversammlung vom 8. Juni 2021 gescheitert. Schade, denn die Anlage im Hardwald zwischen SBB-Gleisfeld und Autobahn hatte auch das Potenzial, zum Wahrzeichen für ein fortschrittliches Muttenz zu werden. (Texte en français >>)

Suisse Eole: Loi sur le CO₂ - initier immédiatement des mesures alternatives

(Suisse Eole) Suite au non à la Loi révisée sur le CO2, il faut agir sur trois niveaux différents. Premièrement, il faut empêcher qu’un vide se crée suite à l’expiration de certaines mesures et poursuivre sur la voie des objectifs existants pour réduire les émissions de CO2. Deuxièmement, le Conseil fédéral doit présenter rapidement l’Initiative pour les glaciers et un contre-projet pour la mise en œuvre de l’objectif zéro émission nette. Troisièmement, il faut poser maintenant les jalons permettant de se diriger vers un système incitatif global et efficace. (Text auf Deutsch >>)

Appenzell Rhodes-Intérieures: Plébiscite l’énergie éolienne dans le canton avec 69 % de Oui

(Suisse Eole) Le 9 mai, les habitantes et habitants d’Appenzell Rhodes-Intérieures ont approuvé la révision de la Loi sur l’énergie par 69,2 % de voix favorables. La loi se donne comme objectif d’expansion minimum la production de 10 millions de kilowattheures (kWh) d’énergie éolienne par an. Ce résultat témoigne d’un engagement fort en faveur de l’énergie éolienne et montre que les habitants des Rhodes-Intérieures ont reconnu toute l’importance de l’énergie éolienne pour un approvisionnement en électricité sûr et local. (Text auf Deutsch >>)

Appenzell Innerrhoden: Setzt mit 69 % Ja-Stimmen ein starkes Zeichen für die Windenergie im Kanton

(Suisse Eole) Die Bewohnerinnen und Bewohner von Appenzell Innerrhoden haben am 9. Mai mit 69.2 % Ja-Stimmen die Revision des Energiegesetzes angenommen. Das Gesetz sieht als minimales Ausbauziel die Produktion von 10 Mio. Kilowattstunden (kWh) Windstrom pro Jahr vor. Das Resultat ist nicht nur ein starkes Bekenntnis für die Windenergie, sondern zeigt auch, dass die Innerrhoder Bevölkerung den Wert der Windenergie für eine sichere und lokale Stromversorgung erkannt hat. (Texte en français >>)

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert