Max-Planck-Institut: Können Zugvögel und Windräder miteinander koexistieren?

(PM) Energie aus Wind und Sonne ist der Schlüssel im Kampf gegen die Klimakrise. Doch Vögel und andere fliegende Tiere können mit den Rotorblättern der Windräder kollidieren und sterben. Ist die Windkraft dann als Eckpfeiler einer globalen Politik für saubere Energie überhaupt geeignet? Forschende des Max-Planck-Instituts für Verhaltensbiologie in Konstanz und der University of East Anglia in England haben nun in zwei Studien detaillierte GPS-Daten zum Flugverhalten von Vogelarten geliefert, die immer wieder mit Windrädern kollidieren.

Projet de recherche de l’UE: Confirme que le milan royal et l’éolien font bon ménage

(Suisse Eole) Dans quelle mesure les éoliennes sont-elles réellement dangereuses pour le milan royal ? Un projet de recherche de la Commission européenne visant à déterminer les principales causes de mortalité des milans royaux permet de mieux cerner la situation : les empoisonnements, la circulation routière, la chasse et les lignes électriques sont les principaux responsables de la mort des milans royaux. (Text auf Deutsch >>)

Fraunhofer Iwes: Testet XXL-Rotorblatt von Vestas im neuen Prüfstand

(FI/Iwes) Nach der Vertragsunterzeichnung steht der erste Kunde für den neuen Rotorblatt-Prüfstand des Fraunhofer-Instituts für Windenergiesysteme Iwes fest: Der dänische Windenergieanlagenhersteller Vestas will dieses Jahr das Rotorblatt des neuen Prototypen V236-15.0 MW TM in Bremerhaven testen. Der Prüfstand bietet umfassende Testmöglichkeiten für Rotorblätter von mehr als 120 Metern. Hersteller können neben biaxialen Ganzblatttests auch nur einzelne Teilsegmente eines Rotorblattes prüfen.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert