Ein Blick in die BNK-BOX der Deutschen Windtechnik, die jetzt die Baumusterprüfung bestanden hat. ©Bild: Deutsche Windtechnik

Bedarfsgerechte Nachtkennzeichnung: System der Deutschen Windtechnik besteht Baumusterprüfung – Installationen laufen an

(ee-news.ch) Die Deutsche Windtechnik hat die Baumusterprüfung für ihr System zur bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung (BNK) von Windenergieanlagen bestanden. Damit hat das transpondergestützte BNK-System Deutsche Windtechnik Marktreife erlangt und steht ab sofort für die BNK-Nachrüstung von Windenergieanlagen vieler Anlagentechnologien zur Verfügung.


Mit der Zertifizierung kann die Deutsche Windtechnik den Betreibern eine fristgerechte und flexible Nachrüstung mit BNK ermöglichen. Nach Unternehmensangaben stellt das System neben den Anforderungen der AVV auch die EEG-Vergütung sicher. Dies werde unter anderem durch eine umfangreiche Protokollierung aller BNK-Betriebszustände gewährleistet. Nach der BNK-Installation werde das System durch die Techniker der Deutschen Windtechnik betreut. Mit der Zertifizierung könne das BNK-System wie vorgesehen technologieübergreifend eingebaut werden. Daher brauchen Betreiber mit gemischten Portfolien nur ein BNK-System zu installieren, auch wenn unterschiedliche Anlagentypen im Windpark installiert wurden.

Text: ee-news.ch, Quelle: Deutsche Windtechnik AG

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert