Aktuell umfasst die Genossenschaft über 55'000 Mitglieder und zählt damit zu den grössten der Schweiz.

Genossenschaft EBM: Wählt 218 Delegierte

(PM) Oberstes Organ der EBM (Genossenschaft Elektra Birseck), welche als Primeo Energie am Markt auftritt, ist die Delegiertenversammlung. Diese besteht für die nächsten vier Jahre aus 218 gewählten Delegierten, davon 136 bisherigen und 82 neu gewählten Mitgliedern. Komplettiert wird die Delegiertenversammlung mit 115 Vertretern von öffentlich-rechtlichen und privaten Grosskunden und den 9 Mitgliedern des Verwaltungsrates.


Seit ihrer Gründung im Jahr 1897 ist die EBM eine privatrechtlich organisierte Genossenschaft. Gegenüber ihren Kunden tritt sie mit ihren Beteiligungsgesellschaften unter dem Namen Primeo Energie auf. Aktuell umfasst die Genossenschaft über 55'000 Mitglieder und zählt damit zu den grössten der Schweiz.

Im Vierjahres-Rhythmus
Da eine Generalversammlung mit so vielen Genossenschafterinnen und Genossenschaftern nicht durchführbar ist, wählen diese gemäss den Statuten im Vierjahres-Rhythmus ihre Delegierten. Wahlkreise sind dabei die 60 Gemeinden im historischen Netzgebiet von Primeo Energie und erstmals 13 Gemeinden im Netzgebiet der Aare Versorgungs AG (AVAG), einem Tochterunternehmen mit Einzugsgebiet rund um Olten. Dort ist eine Genossenschaftsmitgliedschaft seit 2019 möglich. 25 der 73 Gemeinden liegen im Kanton Basel-Landschaft, 36 im Kanton Solothurn und 12 im Elsass.

In stiller Wahl gewählt
Bei den diesjährigen Wahlen wurden in 57 Gemeinden nicht mehr Kandidatinnen und Kandidaten als zu wählende Delegierte vorgeschlagen. Folglich erklärte das Büro der Delegiertenversammlung alle vorgeschlagenen Kandidierenden als in stiller Wahl gewählt.

109 Kandidatinnen und Kandidaten für 64 Sitze
In den Gemeinden Aesch, Balsthal, Binningen, Breitenbach, Dornach, Hofstetten-Flüh, Lostorf, Münchenstein, Niedergösgen, Reinach, Schönenwerd, Seewen, Starrkirch-Wil, Therwil und Wangen bei Olten gab es mehr Kandidierende als verfügbare Sitze. Für die insgesamt 64 Sitze in diesen 16 Gemeinden wurden 109 Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen. Die entsprechend notwendige Wahl der Delegierten wurde vom Büro der Delegiertenversammlung organisiert und unter dessen Aufsicht durchgeführt. Ein von ihm gewähltes zentrales Wahlbüro unter der Leitung von Walter Märki, Birsfelden, überwachte die Stimmabgabe und ermittelte am 20. November die Wahlergebnisse. Die Wahlbeteiligung betrug 16.7 (2016: 13.1) Prozent.

Erwahrung der Wahl
Die Delegiertenversammlung der EBM umfasst neu insgesamt 333 (bisher: 314) Mitglieder. Die neue Delegiertenversammlung für die Amtsperiode 2021 bis 2024 besteht aus 218 gewählten Delegierten. Davon sind 136 Bisherige und 82 Neue. Komplettiert wird die Delegiertenversammlung mit 115 Vertretern von öffentlich-rechtlichen und privaten Grosskunden und den 9 Mitgliedern des Verwaltungsrates. Die Wahlprotokolle der einzelnen Gemeinden werden allen Kandidatinnen und Kandidaten sowie dem jeweiligen Gemeinderat in diesen Tagen zum öffentlichen Aushang zugestellt. Mitglieder der Genossenschaft können die Wahlprotokolle auch bei Primeo Energie einsehen. Allfällige Beschwerden über die Durchführung der Wahl sind innert 3 Tagen seit der Entdeckung des Beschwerdegrundes, jedoch spätestens bis zum 7. Dezember 2020 (Postaufgabe) eingeschrieben und begründet der EBM zuhanden des Büros der Delegiertenversammlung einzureichen. Nach der Erwahrung der Wahl Mitte Dezember 2020 durch das Büro der Delegiertenversammlung können Mitglieder der Genossenschaft das Verzeichnis der Delegierten bei Primeo Energie beziehen oder auf der Homepage www.primeo-energie.ch abrufen.

Mitglieder Delegierte, Genossenschaft EBM >>

Text: Primeo Energie

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert