OFEN: C’est le moment d’opter pour une installation photovoltaïque – fonds d'encouragement de CHF 470 mio., offre d'information et de conseil et bases légales au niveau fédéral également simplifiées

(OFEN) Cette année, 470 millions de francs au total sont à disposition pour l’encouragement des installations photovoltaïques (PV) en Suisse. Un montant jamais atteint jusqu’à présent. Qui plus est, les listes d’attente sont pratiquement résorbées: à partir de septembre, la rétribution unique pour les petites installations sera versée après un délai de traitement d’à peine trois mois environ. Outre les fonds d’encouragement, de nombreuses nouvelles offres d’information et de conseil sont proposées, sans compter que les démarches administratives sont désormais plus simples. C’est donc le bon moment pour planifier la construction d’une installation photovoltaïque. (Text auf Deutsch >>)

BFE: Mehr Geld und einfachere Verfahren für den Bau von Photovoltaikanlage – Informations- und Beratungsangebot sowie Bildungsoffensive

(BFE) In diesem Jahr stehen für die Förderung von Photovoltaikanlagen in der Schweiz insgesamt 470 Millionen Franken zur Verfügung. Soviel wie noch nie zuvor. Es gibt darum bald auch keine Wartelisten mehr: Ab September wird auch die Einmalvergütung für kleine Anlagen nach einer Bearbeitungsfrist von nur rund drei Monaten ausbezahlt. Neben dem Fördergeld stehen aber auch viele neue Informations- und Beratungsangebote zur Verfügung. Zudem werden gesetzliche Hürden abgebaut. Jetzt ist also die richtige Zeit, den Bau einer Photovoltaikanlage zu planen. (Texte en français >>)

BSW Solar: EEG-Pläne enttäuschen Solarwirtschaft - mit einem Feuerlöscher lässt sich kein Waldbrand löschen

(BSW Solar) Enttäuscht hat die deutsche Solarwirtschaft auf Pläne der Grossen Koalition reagiert, den Ausbau der Photovoltaik im Jahr 2022 einmalig um 4 Gigawatt anzuheben. Zu den am gestrigen Nachmittag bekanntgewordenen Plänen erklärte Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW): „Mit einem Feuerlöscher lässt sich ein verheerender Waldbrand nicht löschen, mit vier Gigawatt mehr Photovoltaik nicht der Klimakollaps verhindern!“ Der BSW fordert stattdessen, die installierte Photovoltaik-Kapazität bis 2030 zu vervierfachen und das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) entsprechend zu überarbeiten.

Fehlendes Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz: In Österreich gibt es über 6000 baureife PV-Projekte ohne Realisierungsmöglichkeit

(PV Austria) Wie erwartet ist in Österreich nach dem grossen Andrang auf die Tarifförderung gemäss Ökostromgesetz für Photovoltaik(PV)-Dachanlagen im Januar nun auch die zweite Förderschiene, die reine Investitionsförderung für PV-Anlagen, deutlich überzeichnet. Die Nachfrage war so hoch, dass das verfügbare Budget innerhalb weniger Minuten vergeben war. Mehr als 257 Megawatt (MW) erhalten damit nach aktuellem Stand auch hier keine Realisierungszusage.

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert