50-MW-Photovoltaik-Projekt in Polen: Wiwi Consult startet Crowdinvesting-Kampagne über die Online-Plattform Wiwin

(ee-news.ch) Der Projektentwickler Wiwi Consult will über Wiwin, die Online-Plattform für nachhaltige Investments, 600‘000 Euro im Rahmen einer Crowdinvesting-Kampagne einsammeln. Das Geld soll in das Photovoltaik-Portfolio ‚PV Green Europe‘ in Polen fliessen, das in den kommenden drei Jahren umgesetzt werden soll. Das Mainzer Unternehmen plant vor Ort die Installation von rund 50 Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von bis zu 50 Megawatt.

1500 Energieunternehmen fordern Nachbesserungen am EEG-Entwurf: Wir brauchen ein Solarbeschleunigungs- und kein Solarbehinderungsgesetz!

(BSW) In einem gemeinsamen offenen Brief haben über 1500 Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Energiebranche und dem Handwerk Nachbesserungen am deutschen Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gefordert. „Wir brauchen kein Solarbehinderungsgesetz, sondern ein Solarbeschleunigungsgesetz“, heisst es in dem gemeinsam an Spitzenpolitikerinnen und Spitzenpolitiker von Bund und Ländern gerichteten Schreiben. Das EEG gilt als eines der wichtigsten Klimaschutzgesetze und wird derzeit vom Deutschen Bundestag novelliert.

Longi: Knackt mit seinen bifazialen Modulen die Marke von 10 GW

(ee-news.ch) Longi hat mit dem Vertrieb seiner  bifazialen Module die Marke von 10 GW geknackt. Bis Ende 2020 will der Hersteller in der Produktion einen Wert von 12 GW erreichen.

Öko-Institut und Stiftung Umweltenergierecht: Empfehlen Katasterlösung bei Einführung von Photovoltaik-Pflicht in Deutschland

(PM) Eine deutschlandweite Verpflichtung, auf Dächern von Neubauten und nach Dachsanierungen Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) zu installieren und zu betreiben, soll als Nutzungs- oder Katasterpflicht ausgestaltet werden. So sollten sich Eigentümer und Eigentümerinnen entscheiden können: Entweder sie installieren und betreiben eine PV-Anlage selbst oder sie tragen ihre Dachfläche in ein Kataster ein, die dann von Dritten für den Betrieb einer PV-Anlage gepachtet werden kann.

Keine Einspeisevergütung ohne Registrierung im Marktstammdatenregister: Ältere Photovoltaikanlagen müssen bis 31. Januar 2021 eingetragen sein

(PM) Wer in Deutschland Eigentümer einer Photovoltaikanlage ist, muss sie in das zentrale Marktstammdatenregister eintragen. Für ältere Solarstromanlagen endet nun die Übergangsfrist: Bis 31. Januar 2021 müssen alle Solarstromanlagen in das Register eingetragen werden, die vor dem 1. Februar 2019 in Betrieb gegangen sind. Darauf weist das Solar Cluster Baden-Württemberg hin. Ohne Anmeldung erhalten die Anlageneigentümer keine Einspeisevergütung mehr.

SMA: Erzielt von Januar bis September 2020 trotz Coronakrise 23% Umsatzwachstum und positives Ergebnis

(PM) Die SMA Solar Technology verkaufte von Januar bis September 2020 Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von rund 10.7 GW (Q1-Q3 2019: 7.5 GW). Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 23 Prozent auf 774 Mio. Euro an (Q1-Q3 2019: 631 Mio. Euro).

PPVX: Stieg letzte Woche um 4.9% auf 3280 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 4,9% auf 3.280, der NYSE Arca Oil um 5.6%. Der Die grössten Gewinner der Woche waren Array Technologies (+17%) und Meyer Burger Technology AG (+16%), die grössten Verlierer Encavis AG (-7%) und Solarpack (-5%).

Bundesverband Solarwirtschaft: Jörg Ebel von IBC Solar ist neuer Präsident

(PM) Die IBC Solar AG verstärkt ihr Engagement an der Spitze der deutschen Solarwirtschaft. Jörg Ebel, Vice President Public Affairs des Systemhauses, wurde am Mittwoch in Berlin von der Mitgliederversammlung des Bundesverbands Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) zum Präsidenten des Verbandes gewählt. Mit rund 800 Solarunternehmen ist der BSW-Solar Spitzenverband der zentralen Interessenvertretung für die deutsche Solarwirtschaft.

Juwi: Baubeginn für mit 204 MW Europas grössten bifazialen Solarpark in Nordgriechenland

(PM) Juwi hat mit dem Bau von Europas grösstem bifazialen Solarpark begonnen. Durch die Verwendung bifazialer Module steigt die Energieausbeute des 450 Hektar grossen Solarparks Kozani um bis zu fünf Prozent. Ende 2021 soll er ans Netz gehen. Es wird dann jährlich 300 Millionen Kilowattstunden Strom liefern

my-PV: Neues Firmengebäude wird komplett solarelektrisch versorgt

 (PM) Der Experte für die solarelektrische Wärmeerzeugung my-PV hat Anfang November mit dem Bau eines neuen Firmengebäudes in Sierning in Oberösterreich gestartet. Auf zwei Etagen und mit 900 m2Nutzfläche bietet das Zwei-Millionen-Euro-Projekt genügend Platz für die weitere Expansion.

Q Cells: Gewinnt Patentnichtigkeitsverfahren in China

(PM) Das Nichtigkeitsverfahren gegen zwei Q Cells Patente, die der chinesische Solarhersteller Longi Solar in China angestrengt hatte, stellte das zuständige Patentamt die Gültigkeit der Patente fest.

PPVX: Fiel letzte Woche um 0.8% auf 3128 Punkte

(PM) Der PPVX fiel letzte Woche um 0.8% auf 3128, der NYSE Arca Oil stieg um 19.8%. Die grössten Gewinner der Woche waren Shinsung E&G (+20%) und Solarpack (+19%), die grössten Verlierer Array Technologies (-14%) und First Solar (-10%).

Exportinitiative Energie: Die italienische Region Lombardei fördert neue PV- und Energiespeicher-Anlagen im Wohnbereich

(©EE) Die Regierung der italienischen Region Lombardei will ihr Förderbudget für die Installation neuer PV- und Energiespeicheranlagen für Wohngebäude um 20 Millionen Euro erhöhen. Das Ministerium für Umwelt, Energie und nachhaltige Entwicklung hat entsprechende Pläne veröffentlicht. Damit würden sich die jährlich zur Verfügung stehenden Fördermittel ungefähr verdreifachen.

La fabrication des produits photovoltaïques en Europe gagne en attractivité – Solar Power Europe prévoit une croissance pouvant atteindre 34 pour cent en 2021

(CP) La demande croissante en photovoltaïque, les innovations technologiques et la baisse des coûts rendent l’Europe attractive pour la fabrication de produits photovoltaïques. À cela s’ajoutent un savoir-faire existant dans la recherche et la construction de machines-outils ainsi que les problèmes actuels que connaissent les chaînes d’approvisionnement internationales dans le contexte de la pandémie du coronavirus. Même si le secteur en subit encore les conséquences, des entreprises européennes comme Meyer Burger et Nex Wafe développent actuellement leurs capacités de production en Europe. (Text auf Deutsch >>)

Herstellung von Photovoltaik-Produkten in Europa wird attraktiver: Solar Power Europe rechnet mit 34 Prozent Wachstum im Jahr 2021

(PM) Die steigende Nachfrage nach Photovoltaik, technologische Innovationen und sinkende Kosten machen die Herstellung von Photovoltaik-Produkten in Europa attraktiv – ebenso wie das vorhandene Know-how in Forschung und Maschinenbau sowie die aktuellen Probleme mit den weltweiten Lieferketten in der Corona-Pandemie. Auch wenn die Branche aktuell noch unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie leidet, bauen europäische Unternehmen wie Meyer Burger undNexWafe derzeit Produktionen in Europa neu auf. (Article en français >>)

PPVX: Stieg letzte Woche um 9.9% auf 3152 Punkte

(PM) Der PPVX stieg letzte Woche um 9.9% auf 3152 Punkte, der NYSE Arca Oil um 2.9%. Der PPVX liegt mit +114.2% seit Jahresanfang 2020 währungsbereinigt rund 171 Prozentpunkte vor dem Erdölaktienindex NYSE Arca Oil (-56.9%). Die Top-3-Titel seit Jahresanfang sind Enphase Energy (+369%), Daqo New Energy (+335%) und SunRun (+318%).

Exportinitiative Energie: Indien will Verwendung solarbetriebener Geräte forcieren

(©EE) Die indische Regierung will die Verbreitung solarbetriebener Geräte in ländlichen Regionen ausweiten. Das Ministerium für neue und erneuerbare Energie (MNRE) hat im Oktober eine entsprechende Strategie vorgeschlagen. Demnach will das Ministerium zunächst die Nachfrage etwa nach solarbetriebenen Trocknern, Kühlhäusern, Lampen und Spinnrädern in den rund 600‘000 Dörfern des Landes ermitteln. In Pilotprojekten und Demonstrationvorhaben vor Ort soll die Anwendung solcher Alltagsgeräte vorgestellt werden.

Baywa re: Verkauft förderfreien Solarpark in Spanien an Klimavest Impact-Fonds der Commerz Real

(ee-news.ch) Baywa re hat den Solarpark Tordesillas in Zentralspanien an Commerz Real verkauft, eine deutsche Investmentgesellschaft, die ihr Erneuerbare-Energien-Portfolio in den letzten Jahren auf mehr als 50 Projekte ausgebaut hat. Der Solarpark mit 41.7 MW ist das erste Solar-Investment des neuen Impact-Fonds Klimavest von Commerz Real. Für das Projekt existiert bereits ein 10-Jahres-PPA (Power Purchase Agreement) mit Statkraft, das Anfang des Jahres unterzeichnet wurde.

Solare Vollbremsung: EEG-Novelle macht Solaranlagen für viele Unternehmen unattraktiv – Schaden von 8 Milliarden Euro erwartet

(BSW) Industrie, Handel und Marktforscher warnen gemeinsam davor, dass in Deutschland künftig weniger Unternehmer von der Möglichkeit Gebrauch machen könnten, klimafreundlichen Solarstrom vom eigenen Firmendach zu ernten. Bei einer Umsetzung der derzeitigen Regierungspläne zur Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) werde die Errichtung einer eigenen Solarstromanlage für viele Unternehmen unattraktiv. Bis 2030 entstünde für die Solarwirtschaft in diesem Zusammenhang ein Schaden in Höhe von über drei Milliarden Euro. Hinzu kämen Gesundheits- und Klimafolgeschäden in Höhe von 4.5 Milliarden Euro durch damit verbundene Einschnitte beim Klimaschutz.

Intersolar Solarize Africa Market Report 2020 : L’émergence de l’Afrique

(CP) Le continent africain offre d’immenses potentiels pour le photovoltaïque, mais ceux-ci sont encore très peu exploités. Un vent de changement souffle désormais sur le continent : de nombreux pays s’engagent dans des projets photovoltaïques ambitieux. C’est la conclusion que tire l’Intersolar Solarize Africa Market Report 2020 établi par le Becquerel Institute et l’Association fédérale allemande de l’industrie solaire (BSW-Solar) avec le soutien d’Intersolar Europe, le plus grand salon professionnel de l’industrie solaire du monde. (Text auf Deutsch >>)

Partner

  • Agentur Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Ist Ihr Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz tätig? Dann senden sie ein e-Mail an info@ee-news.ch mit Name, Adresse, Tätigkeitsfeld und Mail, dann nehmen wir Sie gerne ins Firmenverzeichnis auf.

Newsletter abonnieren

Top

Gelesen
|
Kommentiert